Mövenpick Hotel Bangkok

Bangkok ist sicherlich eines der spannensten Reiseziel weltweit. Eine Stadt, die man so einfach kaum in Worte fassen kann, ohne selbst da gewesen zu sein. Die Straßen sind voll, es ist laut, überall riecht es anders, aber man kann auch immer wieder kleine Oasen der Ruhe finden. Sei es in Parks, wie beispielsweise dem Lumpini-Park, in kleinen abgelegenen Gassen oder auch in Hotels.

bangkok-skyline

Bangkok – die spannende Metropole

Hotel Bangkok – die Ankunft

So ein Ort ist auch das Mövenpick Hotel Sukumvit 15 Bangkok – mitten in der Stadt und trotzdem ein Ort der Entspannung. Als ich in Bangkok ankomme, bin ich zunächst erstmal wieder etwas erschlagen von all den Eindrücken, die auf mich einwirken. Schon auf der Taxifahrt vom Flughafen zum Hotel schaue ich wie gebannt aus dem Fenster und kann meinen Blick nicht abwenden von der Skyline, den Menschen auf der Straße und dem Wirrwar aus Tuk Tuks, Scootern und Taxen. Alles ist toll und aufregend, aber umso froher bin ich als ich im schönen ruhigen Hotel ankomme.

Hotel Bangkok – über den Dächern der Stadt

Besonders angetan hat es mir der Poolbereich auf der Dachterasse über den Dächern der Stadt. Es gibt wahrscheinlich kaum etwas entspannenderes als nach der Ankunft in einer Stadt wie Bangkok erst einmal ins kühle Nass zu springen und mit Blick auf die Skyline seine Bahnen zu ziehen. Für mich ist das ein Gefühl von Freiheit. Und danach auf einem der Sonnenbetten ausruhen, einen leckeren Drink genießen, bevor es ins Getümmel der Stadt geht. Perfekt!

Bangkok Mövenick Skyline

Mitten in der Skyline Bangkoks

Mövenpick Pool

Der Poolbereich im Mövenpick Hotel Bangkok

Hotel Bangkok – schlafen und essen

Aber natürlich kann man sich nicht nur im Pool/Bar-Bereich regenerieren, auch die Zimmer bieten sich dazu bestens an. Mein Zimmer ist hell und geräumig und bietet mit dem großen Bett den perfekten Platz zum Schlafen, aber auch zum Arbeiten für mich. Während andere Blogger vielleicht vorwiegend an Tischen schreiben, nehme ich meistens meinen Laptop mit ins Bett und bin von dort aus produktiv. So auch hier.

Mövenpick Zimmer

Viel Platz zum Schlafen

Insgesamt verfügt das Hotel über fast 300 Zimmer in verschiedenen Kategorien. In allen gibt es schnelles Internet, eine Regendusche, Kaffee- und Tee-Zubereitungsmöglichkeiten und wer sich im Executive-Bereich einmietet, hat zudem Zugang zur Executive-Lounge. Dort gibt es Frühstück, den ganzen Tag über Softdrinks, frischen Kaffee und Snacks.

Aprospos Essen, lecker speisen kann man im Restaurant “Lelawadee”, wo ich während meines Aufenthalts beide Tage zu Abend esse. Wirklich lecker und für ein Restaurant in einem Fünfsternehotel auch sehr erschwinglich.

Hotel Bangkok – die Umgebung

Eigentlich kommt man in Bangkok, trotz der Größe der Stadt, fast überall gut hin. Taxen sind sehr billig und ansonsten gibt es den Skytrain und die Ubahn. Das Hotel verfügt über einen eigenen Tuk-Tuk-Shuttle, der die Gäste zur Skytrain-Station fährt. Aber auch fußläufig lässt sich rund um das Hotel vieles entdecken. Sukhumvit ist bekannt als Ausgehviertel. Rund um die Haltestelle “Nana” boomt beispielsweise das Nachtleben. Shoppen kann man in dieser Gegend auch bestens und ansonsten einfach durch die Straßen laufen, die Stadt auf sich wirken lassen, sich bewusst verirren, Streetfood probieren, sich die Füße massieren lassen und so vieles mehr.

Bildergalerie

Mövenpick Terasse

Mövenpick Bangkok Pool2

Pool Mövenpick Bangkok

Füße im Pool

Schirm Mövenpick Bangkok

Poolbereich Mövenpick

Bangkok Mövenpick Restaurant

Buffet Schweizer Schokolade Mövenpick Bangkok

Bett Mövenpick Bangkok

Bad Mövenpick Bangkok

Vielen Dank an das Mövenpick Hotel Sukumvit 15 Bangkok und Primo PR für die Unterstützung des Aufenthalts und die tolle Zusammenarbeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.