Das richtige Outfit für Winterreisen

Winterreisen sind etwas ganz Besonderes; in kalten Gefilden mit Schnee und Eis kann man viel erleben: Schlittschuhlaufen, Schneeschuhwandern, Skifahren, Langlaufen, Rodeln, Pferdeschlitten- oder ganz klassisch Skifahren. Eines darf dabei aber auf keinen Fall fehlen – das richtige Winteroutfit: Die richtige Ausrüstung ist eine Vorausetzung für tolle Erlebnisse!

Bei jeder Winteraktivität unterscheiden sich natürlich die Outfits, manchmal muss es nur praktisch und schützend sein; bei wiederum anderen Aktivitäten darf es auch schick und sportlich sein.

 

Was ist das richtige Winteroutfit?

Um im Winter richtig angezogen zu sein braucht es mehr als eine Winterjacke und festes Schuhwerk. Bei der Wahl des richtigen Outfits solltet ihr praktisch und isolierend denken! Je nachdem, wo ihr hinreisen wollt und was ihr unternehmen möchtet, unterscheiden sich die Kleidungsstücke.

Skigebiet Österreich

Ski fahren mit dem richtigen Outfit macht viel Spaß!

Das richtige Outfit fürs Skifahren

Beim Skifahren seid ihr ständig in Bewegung, daher ist es wichtig ein Outfit zu tragen, in dem ihr euch nicht eingeengt fühlt.

Ihr solltet eine untere und eine mittlere Lage unter eurer Skijacke und nur eine untere Schicht unter eurer Skihose tragen. Außerdem ist es wichtig die richtige Kleidung zu tragen um beim Skifahren nicht zu frieren oder zu schwitzen. Zu wenig Kleidung kann zu Frostbeulen führen und zu viel zu Überhitzung!

Tipp: Tragt zusätzlich zu eurer normalen Unterwäsche auch noch Thermounterwäsche!

Wichtig für das richtige Outfit sind: Skisocken; ein dünnes, Feuchtigkeit ableitendes Thermoshirt; dicke Thermohosen; eine Skijacke und eine Skihose.

Das richtige Outfit beim Winterwandern

Es gibt zahlreiche Wanderwege, die durch die wunderschöne Winterlandschaft sowie gleichzeitig auch an diversen Sehenswürdigkeiten, wie etwa an Kirchen, Klöstern und Schlössern, vorbeiführen. Bei Wanderungen ist man nicht nur sportlich aktiv und bekommt genügend Bewegung, sondern man kann zudem noch unvergessliche Ausblicke auf die schönsten Schnee-Landschaften genießen!

Bei der Wahl des richtigen Outfits für Winterwanderungen machen viele den gleichen Fehler – sie ziehen sich zu warm an.

Dadurch schwitzt man zu sehr und durchnässt die ganze Kleidung. Und dank der Kälte friert man dann auch sehr schnell wieder, was eine extrem hohe Erkältungsgefahr mit sich bringt. Das richtige Outfit besteht aus mehreren dünnen Bekleidungsschichten, wie warmer Funktionsunter­wäsche, einem dünnes Microfleece und ­einer  Softshell- oder Funktionsjacke. Doch hier unterscheidet sich jeder Mensch von den anderen; also nehmt am Anfang ruhig etwas mehr mit und experimentiert herum. Denn oft schätzt man ja auch das eigene Kälteempfinden oder das Aktivitätslevel völlig anders ein!

Österreich im Winter

Genießt die wunderbare Landschaft bei einer Winterwanderung

Rodeln im Winter – was zieht man an?

Rodeln macht nicht nur Kindern Spaß! Und obwohl Rodeln kein Sport ist, den man erst erlernen muss, sollte man doch auf ein paar Dinge achten. Hierzu zählen bestimmte Verhaltensregeln, an die man sich halten sollte, und natürlich auch Sicherheitsvorkehrungen. Eine davon ist das Tragen eines Helms. Jedenfalls bei sportlichem Rodeln solltet ihr diesen unbedingt Helm tragen.

Neben einem Helm, braucht ihr warme Kleidung, die die Muskeln und Gelenke warmhält und euch bei Stürzen schützt. Unverzichtbar sind auch ein festes Schuhwerk (am besten gefüttert und wasserundurchlässig) und gute Handschuhe (Wollhandschuhe schützen nicht gut vor Verletzungen bei Stürzen, hier wären Skihandschuhe zu empfehlen!).

Rodeln im Schnee

Rodeln im Schnee

Das richtige Outfit fürs Schlittschuhlaufen

Mit Schlittschuhen schwerelos übers Eis zu gleiten, macht wie Rodeln einfach super viel Spaß!

Und um beim Schlittschuhlaufen auch durchgehend Spaß zu haben, ist ein bequemes Outfit wichtig. Da auch hier die Gefahr besteht hinzufallen, solltet ihr keine leicht reißende Kleidung auswählen; elastischere Kleidung wäre hier vorteilhafter.

Und: Praktisch heißt nicht immer langweilig, euer Outfit kann ebenso sportlich und schick sein. Beim Schlittschuhlaufen könnt ihr zum Beispiel auf tolle Accessoires setzen. Wie wäre es denn zum Beispiel mit diesem schönen Schal mit Weihnachtsmotiv von Esprit, der jedes Outfit besonders macht!

 

Ab in kältere Gefilde!

Bei einer Reise in kältere Gefilde, zum Beispiel im Winter nach Lappland, wo es dann schon einmal -30 Grad werden können, bewährt sich das bekannte Zwiebel-Prinzip wirklich gut! Hier reicht dann eine normale Skibekleidung nicht mehr aus.

Das Zwiebel-Prinzip dürfte jedem von euch bekannt sein: Man zieht dabei einfach mehrere Lagen an. Hier hält die erste Lage die Wärme, die mittlere Lage isoliert gegen die Kälte und die äußere Lage beschützt euch vor Wind und Regen. Ihr müsst kein Vermögen in eine Ausrüstung investieren, aber eine gefütterte Winterhose, eine dicke Winterjacke und funktionale Kleidung solltet ihr definitiv dabei haben!

 

Was ist eure Lieblingsaktivität bei Winterurlauben? Oder seid ihr eher der Sommertyp, der dann auch im Winter immer in warme Länder fliegt?

Über Sophia

Sophia ist Praktikantin bei „So nah und so fern“ und schreibt Texte für den Blog. Außerdem betreibt sie noch ihren eigenen Reiseblog „Sophias Welt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.