Lieblingsplätze Lissabon

Nun war ich insgesamt drei Wochen in dieser bezaubernden Stadt und sie hat sich mir Stück für Stück immer mehr erschlossen. Obwohl ich hier so lebe, wie zu Hause auch. Und das bedeutet, dass ich einige Stunden am Tag raus gehe und den Rest der Zeit drinnen vor dem Computer oder einem Buch sitze. So mag ich es, so bin ich halt – ich brauche meine Stubenhockerei auch auf Reisen. Doch für die Zeit, die ich draußen verbringe, habe ich mir meine persönlichen Lieblingsplätze gesucht. Fünf davon stelle ich euch hier vor, inklusive einiger netter Restaurants und Cafes – für das Essen immer mit vegetarischen und glutenfreien Optionen. Falls ihr es nicht schon getan habt, könnt ihr zusätzliche Bilder von der Stadt in meinem Foto-Post Lissabon my love bewundern.

Relaxen am Wasser Lissabon

An einem meiner Lieblingsplätze Lissabon

Lieblingsplätze Lissabon – Aussichtspunkt Trafaria Praia

Einer meiner absoluten Lieblingplätze, den ich schon von meinem letzten Lissabon-Besuch kannte, befindet sich hinter dem Cais do Sodre, dem zentralen Bahnhof Lissabons. Wenn ihr diesen nach hinten raus, Richtung Wasser, verlasst, müsst ihr euch links halten, nur ein paar hundert Meter gehen, vorbei an Fischern, dann seht ihr ihn schon: ein Platz, der ein wenig auf das Wasser hinaus ragt. Hier befindet sich eine kleine Pavillon-Bar, wie sie typisch sind für Lissabon. Milchkaffee bestellen, in den Liegestuhl hauen und einfach nur auf das Wasser schauen – perfekt!

Lissabon Hangout

In der Sonne liegen…

Lissabon Band

…dabei der Musik lauschen

Lissabon Buch und Kaffee

…Kaffee trinken und lesen. Mehr als perfekt!

Ebenfalls nicht weit weg von befindet sich das Zarzuela (Rua Bernardino Costa 21-23), das von einem Deutschen und seiner Portugiesischen Frau geführt wird und sich speziell an Allergiker richtet. Dementsprechend gibt es hier auch zahlreiche glutenfreie Speisen (ebenso wie zucker- und laktosefreie), vom Kuchen über das Sandwich und den Hamburger, bis hin zur Waffel. Das war schon toll, meine erste frische Waffel seit Jahren zu essen, hach. Zudem bekommt man jede Menge frische Säfte und das zum günstigen Preis. Wenn ihr also Hunger bekommt, dann müsst ihr nicht weit laufen. Danke an Udo und Helena, dass sie mich eine Auswahl ihrer leckeren Gerichte haben kosten lassen.

Waffel Zarzuela

Lecker glutenfrei essen im Zarzuela in Lissabon

Lieblingsplätze Lissabon – Aussichtspunkt Miradouro de Santa Catarina

Wenn ich doch gerade schon bei den Aussichtspunkten bin, mache ich doch einfach mal hier thematisch weiter. Direkt beim Museum für Pharmazie und dem dazugehörigen Restaurant Pharmacia (welches übrigens auch sehr zu empfehlen ist), gibt es auch einen dieser Plätze, der einen wahnsinnigen Blick über die Stadt bietet. Hier hängen zu jeder Tages- und Nachtzeit junge Leute rum, um in der Sonne zu liegen, den Sonnenuntergang zu beobachten und dabei Kaffee oder Bier zu trinken. Setzt euch auf die Wiese oder die Steintreppen und tut es ihnen gleich. Bei dem Namen dieses Platzes, Miradouro de Santa Catarina, war es ja eh von vornherein klar, dass ich mich hier wohlfühlen musste.

Hier gibt es auch noch ein neues kleines Organic-Restaurant, wo man leckere frische Säfte, Salate, Suppen und Tapas bekommt: Das Farm Food Ink Cafe (Rua Marechal Saldanha).

Pharmacia Garten

Der wunderschöne Garten vom Pharmacia

Lissabon Essen Ink

Gesunde Tapas im Ink

 

Ausblick Lisboa2

Die Stadt liegt einem zu Füßen

Lieblingsplätze Lissabon – Bairro Alto

Ach ja, das Bairro Alto – was ich da nicht schon alles im Nachtleben erlebt habe. Dazu muss gesagt werden, dass ich nicht von meinem jetzigen Aufenthalt spreche. Zwar wohne ich abermals in meinem kleinen Lieblingsviertel Bairro Alto, war diesmal jedoch nicht im Nachtleben unterwegs. Aber nun erstmal zur Aufklärung, um was für ein Viertel es sich handelt. Zu Deutsch heißt der Name Oberstadt und dementsprechend liegt es quasi auf dem Berg – gut für die Beinmuskeln. Die Steigung findet aber auch eher kontinuierlich und harmlos statt. Das Bairro Alto ist bekannt für das Nachtleben, denn hier befinden sich massenhaft Restaurants und Bars. Wie gesagt, in einem “früheren” Leben habe ich das alles schonmal mitgenommen, diesmal lasse ich es ruhig angehen. Ich kuriere eine Erkältung aus, lese und schreibe viel und laufe nun tagsüber durch die Gassen meines Lieblingsviertels – hat auch was. Während die Bars noch schlafen, ist es hier ziemlich ruhig und leer und man kann in Ruhe die kleinen Gässchen mit dem Kopfsteinpflaster, den gekachelten Häusern und der Streetart bewundern. In der Rua da Rosa gibt es zudem zahlreiche kleine Lädchen, wie einen Hutmacher, einen Tattoo-Shop, Galerien, kleine Klamottenläden, und und und. Mittlerweile fühlt sich das Bairro Alto für mich schon ein kleines bisschen nach Heimat an.

Falls ihr mal einen richtig guten Kaffee trinken wollt, da habe ich noch einen Tipp für euch, wenn auch am Rande des Viertels gelegen. Im La Bottega Piadina (Calçada do Combro 8) habe ich mir immer meinen köstlichen Cappucchino to go geholt.

Zum Essen bin ich vom Bairro Alto aus übrigens oft zum Origem (Rua Dom Joao V 24) gelaufen, dass dem Biosupermarkt Brio angegliedert ist. Hier gibt es preiswerten, gesunden und leckeren Lunch.

Lissabon Sonnenuntergang

Definitiv einer meiner Lieblingsplätze Lissabon – das Bairro Alto

Lissabon Ausblick Bairro Alto

In “meinem” Viertel

Lissabon bunte Häuser

Lieblingsplätze Lissabon – Botanischer Garten

Hier findet ihr eine Grüne Oase mitten in der hektischen Großstadt. Der Botanische Garten der Uni ist eine Parkanlage, die kühl und schattig zum spazieren gehen oder ausspannen einlädt. Als ich dort auf der Bank saß, mit einem Buch in der Hand unter den Baumkronen, kam ich mir vor, als sei ich igendwo tief im Wald. Wenn ihr also mal genug davon habt, durch die Gassen Lissabons zu schlendern und auf den kleinen Fußwegen den Autos auszuweichen, dann solltet ihr unbedingt hier her kommen. Zwar zahlt ihr Eintritt, aber diese zwei Euro kann fast jeder entbehren. Und sie kommen ja auch noch dem Garten zugute.

Urwald Botanischer Garten

Grüne Oase in der City

Lissabon Eingang botanischer Garten

Eingang zum Botanischen Garten

Lieblingsplätze Lissabon – die Markthalle “Mercado da Ribeira”

Was früher mal eine klassiche Markthalle war, ist heute ein hipper Food-Treffpunkt mit Läden und Restaurants. Hier findet jeder das passende Essen – ob typisch Portugiesisch, oragnic oder Asiatisch. Man bestellt einfach am gewünschten Stand, setzt sich dann gemütlich an eine der Bänke, die in der Mitte der Halle stehen und wartet bis der “Beeper” klingelt und einen zum Abholen des Essens auffordert. Meiner Meinung nach bekommt man hier auch das beste Eis der Stadt, bei Santini. Meine Empfehlung: Kokos- und Magoeis in Kombi. Erinnert direkt ein bisschen an thailändischen Mango Sticky Rice, nur halt in Eisform.

Lissabon Markthalle

Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr schon in Lissabon gewesen, und falls ja, habt ihr auch solche Lieblingsplätze? Vielleicht könnt ihr ja eure Tipps ergänzen – you are more than welcome!

Oder ihr wollt hin und sucht noch Unterkünfte in Lissabon? Da kann ich euch das wunderschöne Fontecruz Lisboa empfehlen. Auf der Seite Likibu könnt ihr außerdem eine schöne Ferienwohnung in Lissabon finden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

13 Kommentare

  1. Oh da wird die Vorfreude immer größer! ☺ schöne Impressionen und wertvolle Tipps! Vielen Dank Katharina!
    Mal schauen, welche Lieblingsplätze ich entdecken werde!

    • Oh ja, lass es mich dann wissen, wenn du andere Lieblingsplätze entdeckst….es gibt natürlich noch zahlreiche andere schöne Plätze

      • Besonders interessant von deiner Auswahl finde ich den Park, die Aussichtspunkte, die Altstadt und die Markthalle. Bin gespannt. ☺

        • achso, ich meinte eigentlich, wenn du selbst vor Ort bist…dann entdeckst du ja vielleicht noch weitere tolle Orte, die ich selbst noch gar nicht kenne 🙂

          • Grins. Ja! Darüber werde ich dir berichten! ☺ aber ich werde auch deine Tipps beherzigen und Ausschau halten. Da wir eine kleine Rundreise planen, wird unser Aufenthalt in Lissabon etwa 5 Tage dauern! Da sind wir über jeden Tipp dankbar. Wobei ich andererseits auch einfach gerne losziehe und schaue, wohin es mich verschlägt und was es zu entdecken gibt.

  2. ich kann echt verstehen warum das deine Lieblingsplätze sind, die die ich davon kenne haben mir auch sehr gefallen, bei meinem Besuch war aber leider das Wetter nicht so gut um sich draußen hinzusetzten
    unser Hotel war übrigens direkt neben dem Miradouro de Santa Catarina
    liebe Grüße

    • Danke für deinen Kommentar, Melli. Hach, schade, dass ihr kein Draußenwetter hattet. Das war bei meinem vorletzten Besuch in Lissabon auch so, gefallen hat mir die Stadt trotzdem schon. Und jetzt bin ich halt total begeistert

  3. I would like to be entered in the Instagram Coconut products giveaway! I can not read German unfortunately.

  4. Pingback: Süden Portugal - Insider Tipps - so nah und so fern

  5. Juchu, noch vier Wochen bis wir nach Portugal fliegen. Lissabon natürlich mit eingeschlossen. Die Markthalle merke ich mir für mittags schon mal vor. Auch die anderen Spots sind wirklich super. Freue mich schon

  6. Pingback: Reisepläne für 2017 - von Portugal bis Afrika - so nah und so fern

  7. Vavvv. Wenn ich Geld mache, will ich dort sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.