Erdbeer-Eistee Rezept für den Sommer

Jacqueline hat den wundervollen Blog “She comes in Black”, auf dem sie über Mode, Interieur und Food (veg. und glutenfrei) schreibt – und super schöne Bilder postet. Auf sie und ihre Seite aufmerksam geworden bin ich, da wir beide für den Blog Urban Cologne von Köln Tourismus schreiben. Und sofort habe ich mich verliebt in Jaquelines Worte und Bilder, so dass ich sie unbedingt fragen musste, ob sie Lust hat für mich einmal einen Rezept-Gastbeitrag zu schreiben. Hatte sie! Hier findet ihr also, passend zu den aktuellen Temperaturen, ihr leckeres Eisteerezept.

 

Ich bin ein mieser Trinker. Das fällt mir meist abends auf, wenn es bereits 21Uhr ist. Heute wieder nichts getrunken, stelle ich dann fest. Aber wem schmeckt auch schon Wasser? Also ich meine so stinknormales Wasser ohne Geschmack. Mir jedenfalls nicht. Seit Jahren versuche ich mir also das Wasser im wahrsten Sinne des Wortes „schmackhaft“ zu machen. Wo Anfangs nur die banale Zitronenscheibe half, bedarf es mittlerweile schon etwas mehr Kreativität.

Würden Softdrinks nicht so furchtbar dick machen, würde ich diese wahrscheinlich literweise in mich reinkippen. Da sich auch meine Zähne noch längerer Gesundheit erfreuen wollen, halte ich zudem lieber Abstand von zu viel Zucker, vor allem in Getränken. Ach und Light-Getränke sind auch raus. Zu viel Aspartam, zu unerforscht und falls ich davon später Demenz oder Alzheimer kriegen sollte (solche Krankheiten werden diesen Stoffen ja gerne nachgesagt) vergesse ich das Trinken ja noch mehr. Aber nun genug geschwafelt. Ich habe für diesen Sommer ein tolles Rezept für ein Getränk gefunden, das lecker ist, sehr wenige bis gar keine Kalorien hat (je nachdem, wie viel Agavendicksaft ihr verwendet) und sich leicht zubereiten lässt. Here we go!

Erdbeer-eistee

Der leckere Erdbeer-Eistee: Perfekt für den Sommer!

 

Erdbeer-Eistee Rezept für den Sommer

Alle Zutaten, die ihr für den Erdbeer-Eistee benötigt:

500 g Erdbeeren
3-4 Teebeutel Früchtetee (alternativ Grüner Tee oder ich habe sogar Erdbeertee gefunden)
Nach Geschmack Agavendicksaft zum Süßen
Eine Handvoll frische Minze
1,5 Liter Wasser

Erdbeer-eistee

 

Und so einfach geht’s:

Erdbeeren zusammen mit dem Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze für 20 Minuten köcheln lassen. Die Erdbeeren geben durch das Kochen ihren ganzen Geschmack frei. Danach die restlichen Stückchen der Erdbeeren mit einem Sieb abschöpfen. Das noch heiße Wasser in eine Kanne gießen und die Teebeutel reinhängen. Diese für fünf bis acht Minuten ziehen lassen und dann wieder herausnehmen. Die Minze und, bei Bedarf, etwas Agavendicksaft dazugeben und für mindestens zwei Stunden ziehen lassen. Zwischendurch umrühren. Danach in den Kühlschrank stellen. Eiswürfel dazugeben und später eiskalt genießen.

Yummi! Bei dem Geschmack werde sogar ich noch zum Viel-Trinker.

 

Autorenprofil

Erdbeer-eistee

Jacqueline schreibt seit 2016 neben Mode auch über Themen wie Reisen mit Hund und stellt ihre Lieblingsspots aus aller Welt vor. Auch das Thema Ernährung spielt bei ihr eine große Rolle. Aufgrund ihrer Glutenunverträglichkeit teilt sie immer neue, leckere Rezepte auf ihrem Blog “Shecomesinblack“.

Go social:

Und natürlich hat sie auch einen tollen Facebook– und Insta-Account. Follow!

 

 

3 Kommentare

  1. Das klingt so lecker, dass ich das gleich nächste Woche mal ausprobieren werde! Ich liebe Erdbeeren und Minze! 🙂 den Zucker lasse ich dabei gleich weg! Danke für das tolle Rezept! Yammi

  2. Pingback: It's summertime, baby - Hitzeschutz Tipps für den Sommer - so nah und so fern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.