Mövenpick Hotel Marrakech – Ruhe-Oase in einer pulsierenden Stadt

-Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung-

Marrakesch, diese sagenumwobene Stadt im Südwesten Marokkos, hat in der letzten Zeit eine riesige Popularität erreicht, nicht zuletzt, da immer mehr Airlines sie anfliegen. Viele Touristen kommen für ein verlängeretes Wochenende, für ein paar Tage Sightseeing, doch so manch einer bleibt auch länger und nutzt die Zeit in nordafrikanischen Gefilden zur Erholung, zum Schwimmen und Sonnenbaden.  Da Marrakesch im Landesinneren liegt, gibt es hier kein Meer, doch natürlich haben sich viele schöne Resorts angesiedelt, die mit großen schönen Pools und Relaxing-Bereichen einen Badeurlaub ermöglichen. Eines von ihnen ist das Mövenpick Hotel Mansour Eddahbi Marrakech, ein wunderschönes 5-Sterne-Hotel. Dort habe ich einige Tage verbracht. mich erholt und gleichzeitig Marrakesch, auch die “Rote Stadt” genannt, kennengelernt.

Mövenpick Hotel Marrakech – Die Lage

Das Mövenpick Hotel Mansour Eddahbi Marrakech befindet sich im Stadtteil L’Hivernage, den man auch das Beverly Hills von Marrakesch nennt. Hier befinden sich viele exklusive Hotels, Designer-Geschäfte und Parkanlagen. Und, im Gegensatz zur geschäftigen vollen Altstadt, ist es hier ruhig. Für mich war es ideal das Hotel im schicken entspannten L’Hivernage als Ausgangspunkt zu haben, um mich zwischendurch immer wieder in das laute Treiben der Innenstadt zu stürzen. Die Medina (Altstadt) ist von hier nur etwa 2 Kilometer entfernt. Noch schneller ist man in Gueliz, der Neustadt, wo es ebenfalls viele Restaurants und Geschäfte gibt. Und auch der Flughafen ist nicht weit vom Hotel entfernt, so dass man nach einer nur etwa 5-minütigen Taxifahrt da ist.

Mövenpick Hotel Marrakech – Die Hotelanlage

Die Anlage des Hotels ist groß und ausladend, ohne unpersönlich zu wirken. Zwischen tropischen Pflanzen befinden sich verschiedene Gebäude, die zusammen den Hotelkomplex bilden. In ihnen befinden sich die mehr als 500 Zimmer und Suiten, die Lobby, die verschiedenen Bars und Restaurants, das Spa und sogar eine Galerie. Verbunden sind die Gebäude mit vielen pflanzengesäumten Wegen, welche unter anderem auch zu den drei Swimmingpools und Liegebereichen führen.

Mövenpick Hotel Marrakech – Die Verpflegung

Die Bars und Restaurants im Hotel bieten für so gut wie jeden Geschmack etwas. Wer Spanisch liebt ist im Marcelona richtig, welches übrigens auch noch atemberaubend designt ist. Das Hauptrestaurant Saray bietet marokkanische und internationale Küche. Hier habe ich zum Frühstück sowie abends, das Essen eines großen Buffets genossen. Auch für mich als Vegetarierin gab es immer genug Optionen. Vielleicht habt ihr schonmal von Tanjine gehört, dem Nationalgericht? Die fleischlose Variante sind verschiedene Gemüsesorten in einer würzigen Soße. In Marokko gibt es natürlich auch tolle Salate und Vorspeisen, von denen sich auch zahlreiche auf dem Abendbuffet im Saray befinden. Vom Wahnsinnsgebäck und den anderen Süßspeisen fange ich lieber gar nicht erst an: ein Traum. Ansonsten bietet das Hotel noch eine Poolbar mit Snacks, ein Cafe sowie für abends eine Bar. Man muss also den ganzen Tag wahrlich weder hungern noch dursten.

Mövenpick Hotel Marrakech – Das Spa

Für alle, die sich so wie ich, für Beauty und Wellness interessieren gibt es das Ô de Rose Spa, eine Wellnessoase, in der man für ein paar Stunde komplett abschalten kann. Ich habe das Spa während meines Aufenthalts auch besucht und eine Maniküre und Gesichtsbehandlung bekommen. Diese bestand aus Reinigung, Peeling, Massage, Maske, Serum sowie Creme und es wurden die Produkte der bekannten hochwertigen französischen Marke Cinq Mondes benutzt. Natürlich kann man aber auch Massagen oder Haman-Behandlungen buchen. Für letztere, bei denen der Körper durch ein Dampfritual gereinigt wird, ist Marokko schließlich bekannt.

Mövenpick Hotel Marrakech – Mein absoluter Lieblingsort im Hotel

Absolut verliebt habe ich mich in den Eingangsbereich und die Lobby des Hotels, wobei das Wort Lobby hier absolut untertrieben ist. Viel mehr ist dieser Bereich eine Design- und Kunstoase. Große farbenprächtige Samtsofa und -sessel stehen hier, verschiedene Kunstwerke zieren die Wände, von Streetart bis hin zu modernen Gemälden. Man kann stundenlang umher schlendern und sich an der Kunst erfreuen. Das Hotel arbeitet immer wieder mit lokalen Künstlern zusammen und hat mitterweile sogar im ersten Stock eine eigene Galerie eingerichtet, in welche von der Lobby aus eine Treppe führt. Mich persönlich hat es mehr als fasziniert, dass das Mövenpick Hotel Mansour Eddahbi Marrakech den Flair eines Urlaubsresorts mit urbaner Kunst und Kultur verbindet: für mich die  absolut perfekte Mischung.

Leider war ich nur drei Tage und Nächte im Mövenpick Hotel Marrakech, hätte aber locker noch eine Woche bleiben können – ein wirklich sehr empfehlenswertes Hotel, welches ich sehr gerne irgendwann nochmal besuchen würde.

Mövenpick Hotel Marrakech

Eines der schönen Samtsofas im Lobby-Bereich des Hotels

Mein Lieblingsort in Marrakesch

Marrakesch ist voll mit historischen Städten, schönen Parks, lebendigen Märkten: Es gibt also Sehenswürdigkeiten in Hülle und Fülle. Doch eine davon hat es mir besonders angetan und das, obwohl ich mehr oder weniger zufällig dort gelandet bin – der Bahia Palast. Dieser Palast aus dem 19. Jahrhundert ist zweifelsohne eines der Meisterwerke der Marrokanischen Architektur. Von außen wirkt er zunächst eher unscheinbar und ich konnte nicht annähernd erahnen, was sich hinter den Mauern verbirgt, nämlich ein beeindruckender Raum und Innenhof nach dem anderen. Der Bahia Palast ist riesig und hat etwas von einem Labyrinth, in welchem man sich nur allzu gerne verläuft und dabei auf wunderschöne Mosaike, Torbögen, Pflanzen und vieles mehr stößt. Zudem liegt er vor den Toren der Medina, also super zentral. Hierhin sollte, meiner Meinung nach, wirklich jeder Besucher der Roten Stadt kommen.

 

Bildimpressionen vom Hotel und der Stadt

Mövenpick Hotel Marrakech

Wenn die Sonne in Marrakesch untergeht…

Ocker-Rot die Häuser, saftig Grün die Pflanzen

Hotel Marrakesch

Der Eingang des Spas

Das wundervoll dekorierte Hauptrestaurant

Ein Bettentraum

Mövenpick Hotel Marrakech

Die imposante traumhafte Lobby

Überall ist Kunst

Das Atelier eines lokalen Streetart-Künstlers befindet sich im Hotel

Royal Theatre – nur wenige hundert Meter entfernt

Die Farbe von Marrakesch

Marrakesch

Djemaa el Fna, der Hauptplatz in der Medina

Blick in einen der Gärten im Bahia-Palast

Einer der typischen farbenfrohen Teppiche

Vielen Dank an das Mövenpick Hotel Mansour Eddahbi Marrakech für die Einladung und ebenfalls großen Dank an Primo PR.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.