Wohlfühlen auf Reisen – was brauche ich dafür?

Autorin: Melanie aus dem Team (ihr Blog: Tausend Fremde Orte)

Bilder: Katharina

 

Als Backpackerin – oder auch Fahrradreisende – ist es für mich immer eine Herausforderung, die richtigen Sachen in meinem Gepäck zu haben. Klar, ich bin auf einer Langzeitreise. Und klar, ich brauche eigentlich nicht viel. Aber dennoch gibt es immer wieder Tage, an denen ich mich absolut unwohl fühle. Denn meine Kleidung auf Reisen sollte hauptsächlich bequem sein, wenn ich für 13 Stunden in einem engen Bus sitzen muss.

Und dann gibt es die anderen Momente. Da möchte ich mich einfach mal wieder als Frau und als richtiger Mensch fühlen. Was soll ich also alles in einem Rucksack mitnehmen, wenn ich wenig Platz habe und nicht gerade 20 Kilo mit sich herum schleppen möchte? Und welche Momente und Situationen sind es eigentlich, in denen ich mich wirklich wohl und glücklich fühle.

 

Wohlfühlen auf Reisen – Magische Momente

Damit ich mich auf meinen Reisen richtig wohl fühle, braucht es an sich nur diese besonderen Augenblicke. Ich habe viele Situationen erlebt, in denen ich mich in dem Moment super unwohl gefühlt habe. Erst vor kurzem, als ich mit dem Fahrrad durch Neuseeland gefahren bin. Ich musste einen wirklich steilen und langen Passabschnitt hochfahren. Ich habe den Moment verflucht und so oft auf der Strecke mein Fahrrad schieben müssen, dass mir immer wieder die Frage aufkam, warum ich das hier eigentlich mache.

Und ja, ich habe überlegt abzubrechen. Mehrfach. Aber als ich dann endlich oben war, war ich so von meinen Gefühlen überwältigt, dass ich mich wieder unglaublich wohl auf dieser Reise gefühlt habe. Ich war so unglaublich stolz auf mich und meine Leistung, dass mir die Tränen kamen, als ich oben auf dem Pass stand und sah, was ich alles aus bloßer Kraft geschafft hatte. Doch am allerwohlsten fühle ich mich, wenn ich diese magischen Momente dann noch mit jemandem gemeinsam genießen kann.

Aber auch andere Sachen machen das Reisen für mich einfacher oder komfortabler. Das sind dann die sogenannten materiellen Dinge, die zwar für sich alleine nicht glücklich machen, jedoch gute Stimmung noch verstärken, beziehungsweise schlechter Stimmung vorbeugen können. Im Folgenden erzähle ich euch, welche Dinge das für mich auf Reisen sind.

Bali Wohlfühlen

Jeder erlebt seine ganz persönlichen Momente zum Wohlfühlen auf Reisen

 

Wohlfühlen auf Reisen – der Duschbrocken

Für mich ist der Duschbrocken mittlerweile unverzichtbar geworden. Er ist Shampoo und Duschgel in einem, in fester Form. Er ist klein, leicht zu verstauen, läuft auf keinen Fall aus und ist sehr ergiebig. Zudem gibt es ihn in drei verschiedenen Düften.

Zugegen, am Anfang war ich sehr skeptisch. Denn lange Haare und kein „richtiges“ Shampoo, das kann schnell unschön werden. Aber selbst nach mehrmaliger Anwendung bleibt mein Haar geschmeidig und es ist nach dem Duschen ganz einfach durch zu bürsten. Die Hersteller achten bei diesem Produkt zudem sehr auf unsere Umwelt. Es enthält kein Plastik und es werden keine Tierversuche für das Produkt unternommen. Ich finde das sehr wichtig, denn das Thema Nachhaltigkeit wird immer wichtiger – nicht nur auf Reisen.

 

Wohlfühlen auf Reisen – Mascara / Makeup

Ich war nie wirklich ein Mensch, der sich besonders viel schminkt. Ab und zu mal ein bisschen Wimperntusche oder etwas Rouge und schon bin ich fertig. Das dauert keine fünf Minuten. Und vor allem ist es nach einem schönen Abend schnell wieder abgewaschen. Es klingt vielleicht etwas blöd, aber diese kleine Bürste macht, dass ich mich auf meinen Reisen wohlfühle. Ich brauche sie nicht, wenn ich im Zug von A nach B fahre oder wenn ich mich mit dem Fahrrad den Berg hoch quäle. Aber manchmal ist es schön, wenn man abends ausgeht, sich ein bisschen zurecht zu machen.

Ein bisschen Mascara kann schon kleine Wunder bewirken

 

Wohlfühlen auf Reisen – Kleidung

Und wenn ich mich schon einmal zum Ausgehen zurecht mache, dann brauche ich noch das passende Outfit. Wie ich oben schon beschrieben habe, ist meine Reisekleidung sehr schlicht und bequem gehalten. Doch dann gibt es immer mal wieder die Momente, wo ich nicht in meiner Schlabberhose rumlaufen möchte. Manchmal würde ich auch gerne ein schönes Kleid anziehen. Am liebsten ziehe ich natürlich luftige Kleider an. Ob es nun das elegante Schwarze ist, das romantische mit dem Blumendruck oder das luftige Leinen-Kleid, das spielt für mich dabei keine Rolle. Wobei ich auf meinen Reisen meistens nur eines im Gepäck habe. Vorzugsweise das Leinen-Kleid. Denn Leinenstoff ist ein natürlicher Stoff, angenehm auf der Haut und auch besonders gut für Allergiker geeignet. Wichtig ist mir außerdem, dass es perfekt sitzt, gut aussieht und ganz einfach in meinem Rucksack zu verstauen ist. Aber zum Glück sind Kleider ja meistens relativ leicht.

Wohlfühlen auf Reisen

Wohlfühlen in einem luftig schönen Kleid

Und falls du noch Platz in deinem Koffer hast, kannst du dein Outfit mit einer coolen Lederjacke von Peter Hahn aufpimpen. Ob nun rot, weiß, braun oder schwarz, das ist jedem natürlich selber überlassen. Wobei ich kaum auf eine weiße Lederjacke zurückgreifen würde. Die „Gefahr“, dass diese ganz schnell ihr Weiß verliert ist mir hierbei zu groß. Ich bevorzuge dann doch eher die klassische schwarze. Aber zum Glück tickt jeder anders und du kannst dir deine Lieblingsfarbe auswählen.

 

Wohlfühlen auf Reisen – flauschiges Handtuch

Wer kennt das nicht? Du hast zwar ein Mikrofaser-Handtuch und du findest es toll, dass es klein, leicht und schnell trocknend ist. Aber mal ganz ehrlich: Das Gefühl dieses Handtuchs auf der nassen Haut ist nicht wirklich zum Wohlfühlen, oder? Ich habe so einige Reisehandtücher ausprobiert und war mit fast keinem so richtig zufrieden. Deswegen freue ich mich immer, wenn ich mal in einem Hotel bin, in dem es „richtige“ flauschige Handtücher gibt, in die man sich reinkuscheln kann. Denken wir im Alltag oft gar nicht darüber nach, wie wichtig solche Kleinigkeiten sind, so merken wir auf langen Reisen dann plötzlich, was man alles vermissen kann. Und dadurch lernt man dann auch vieles wieder mehr zu schätzen.

 

Wohlfühlen auf Reisen – Epilierer

Dieses Wunderwerk der Technik befindet sich leider nicht in meinem Rucksack. Aber ich erwische mich immer wieder, wie ich ihn eigentlich vermisse. Für mich gibt es nichts nervigeres, als mir jeden 3. oder 4. Tag die Beine rasieren zu müssen, weil ich mich in meiner Haut nicht mehr wohl fühle – im wahrsten Sinne. Nur leider habe ich bisher noch keinen Epilierer gefunden, den man über USB an seiner Powerbank aufladen kann.

Ok, das brauchen wohl die wenigsten. Dennoch habe ich mir ein solches Gerät auf der Fahrradreise durch Neuseeland öfter gewünscht.

 

Wie du siehst, braucht es echt nicht viel, um sich auf Reisen wohl zu fühlen und um nicht das Gefühl zu haben, du müsstest auf irgendetwas verzichten. Natürlich hat hier jeder andere Vorlieben und möchte wahrscheinlich auf andere Sachen ungerne verzichten.

Und wie ist es bei dir, was ist dein stetiger Reisebegleiter? Worauf würdest du lieber nicht verzichten wollen?

 

Vielen Dank an Peter Hahn für die freundliche Zusammenarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.