Tipps für den Aufenthalt in einem schicken Hotel

Autorin: Alexandra

Egal, ob es einen besonderen Anlass gibt oder einfach mal so zwischendurch – ab und zu gönne ich mir gerne einen Aufenthalt in einem schickeren Hotel, zum Beispiel über ein verlängertes Wochenende. Sich den ganzen Tag verwöhnen lassen, so richtig entspannen, den Wellness-Bereich erkunden, ausgiebig Frühstücken und abends ein leckeres Menü im Hotelrestaurant…manchmal ist das alles, was ich brauche, um dem stressigen Alltag zu entfliehen und tiefenentspannt zurück nach Hause zu fahren. Aber wenn ich mir so einen Aufenthalt leiste, der in den meisten Fällen ja nicht ganz günstig ist, möchte ich auch, dass alles perfekt ist. Deswegen habe ich heute vier Tipps für einen entspannten Aufenthalt in einem schicken Hotel für euch!

 

Gut vorbereitet ins schöne Hotel reisen…

Entspannt – aber nicht zu entspannt

Natürlich möchte ich mich während meines Aufenthalts im Hotel entspannen. Trotzdem laufe ich nicht in Jogginghose durch das Hotel – weder zum Frühstück noch zwischendurch. Auch die Hausschuhe bleiben zuhause. Natürlich ist es vollkommen okay, auf dem Weg in den Spa-Bereich die Badeschlappen auszupacken und im Bademantel herumzulaufen, aber außerhalb des Spa-Bereichs wird das in vielen Hotels ungerne gesehen. Teilweise wird man aufgefordert, in diesem Aufzug doch bitte den entsprechenden Bereich zu verlassen. Solche ärgerlichen Situationen kann man ganz einfach vermeiden, in dem man sich vorher kurz Gedanken macht, welche Kleidung man mitnimmt und tragen möchte. Beim Abendessen darf es dann auch gerne etwas schicker sein: ein schönes Kleid oder eine Bluse, manchmal auch ein bisschen Glitzer…im Alltag trage ich eher selten schicke Kleidung, deswegen ist ein Hotelaufenthalt teilweise sogar eine super Ausrede um Shoppen! Ich schaue am liebsten online nach den passenden Klamotten, und es darf auch gerne mal etwas ganz Besonderes sein. Ein Online-Shop, in dem man gut fündig wird, ist YOOX. Hier gibt es Designerteile, an die man sonst nur schwer rankommt – zum Beispiel auch schicke Dsquared Jeans für Damen. Jeans sind zwar oft an der Grenze zwischen schick genug und zu casual, aber richtig kombiniert, zum Beispiel mit hohen Schuhen und schicker Bluse, absolut tragbar! Und darin fühlt man sich dann weniger verkleidet, als im Kleidchen. So ist man passend gekleidet und trotzdem entspannt.

Sportangebote nutzen

Fast jedes höherpreisige Hotel hat in irgendeiner Weise Sportangebote – zusätzlich zum Fitness-Studio gibt es oft kostenlose Tagesangebote, wie zum Beispiel Yoga oder Pilates. Damit man sich nach einem Wochenende mit nur Sauna und Essen nicht aufgebläht und faul fühlt, hilft es, das ein oder andere Angebot wahrzunehmen und mitzumachen. Außerdem will man ja etwas für sich selbst tun, und das ist die perfekte Gelegenheit. Denn sind wir mal ganz ehrlich – wer von uns schafft es schon, sich regelmäßig Zeit für Sport zu nehmen und sein Trainingsprogramm immer durchzuziehen? Darum packe ich immer Sportkleidung ein und gehe vor oder nach dem Wellness zumindest mal für eine halbe Stunde zum Sport. Und wieso nicht mal was Neues ausprobieren, wenn es gerade angeboten wird? Bei den Tagesangeboten sind ausgebildete Trainer dabei, die Anweisungen geben und einem helfen, Übungen korrekt durchzuführen – auch, wenn man keine Vorkenntnisse mitbringt. Ich frage meistens direkt beim Check-In nach den Sportangeboten und bekomme oft eine praktische Übersicht ausgehändigt.

Den Spa-Bereich nutzen

Nach dem Check-In geht es für mich (so wie vermutlich für die meisten) als erstes in den Wellness-Bereich. Absolutes Muss: immer die eigenen Badeschlappen mitbringen! Denn auch, wenn man in schicken Hotels meistens welche bekommt, saugen die sich innerhalb weniger Minuten voll. Dann hat man das Gefühl, man läuft auf Schwämmen…nicht besonders angenehm. Übrigens werden auch in schicken Hotels immer viele Bademäntel geklaut und nach dem Aufenthalt mitgenommen – das sollte man natürlich nicht machen, wenn man gerne noch einmal wiederkommen würde. Nachdem ich mir einen Überblick verschafft habe, schaue ich auch immer gerne, zu welchen Uhrzeiten es zum Beispiel spezielle Aufgüsse in der Sauna geben wird. Und danach: einfach entspannen und genießen!

Nicht nur im Hotel hocken

Natürlich ist es gerade bei schlechtem Wetter oder im Herbst und Winter verlockend, die Zeit nur im Hotel zu verbringen, am liebsten im Wellness-Bereich oder beim Essen. Aber ab und zu sollte man das Gebäude auch mal verlassen, zum Beispiel für einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft. Denn die frische Luft hilft, sich noch besser zu entspannen, und dass ein bisschen Bewegung zwischendurch auch gut tut, habe ich ja im letzten Punkt schon erklärt. Das Hotel liegt irgendwo mitten im Nirgendwo? Umso besser! Einfach an der Rezeption nach schönen Spaziergängen oder Ausflugszielen in der Umgebung fragen. Manche Hotels haben zusätzlich zu Sportangeboten auch geführte Wanderungen oder einen Shuttle-Service im Angebot – auch hier gilt, einfach mal fragen!

Mit diesen Tipps für einen Aufenthalt in einem schicken Hotel lässt sich der Aufenthalt vor Ort perfekt zum Entspannen nutzen – ganz viel Spaß dabei!

Falls du noch nicht das passende schicke Hotel für dich gefunden hast, schau doch mal hier:

Ritz Carlton Wolfsburg – Wenn ein Hoteltrum wahr wird

Meine 5 Lieblingshotels weltweit

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.