Winter Tipps Ruhrgebiet

Schon kürzlich habe ich euch davon berichtet, dass mein Herz für das Ruhrgebiet schlägt und ich für euch dort Kultur und Kulinarik erkundet habe. Doch natürlich gibt es im Pott noch viel mehr schöne Orte, die sich zu besuchen lohnen, gerade auch jetzt zur kalten Jahreszeit. Allzu lange durch die Straßen ziehen, dass möchte man bei Temperaturen knapp über null oder sogar Minusgraden oft gar nicht. Umso besser, dass Essen und Duisburg viele schöne Cafes haben, in denen man stundenlang sitzen und leckeren Kaffee trinken und lecker (bei meiner Auswahl auch auch immer vegetarisch) essen kann.

Ganz speziell für die Weihnachtszeit habe ich für diese beiden Städte auch noch Tipps für euch: natürlich die Weihnachtsmärkte. Zudem gibt es auf der Zeche Zollverein, dem bekannten Industriedenkmal in Essen, dort wo im Sommer ein Schwimmbad ist, in der Weihnachtszeit eine Eisbahn. Wenn ihr mehr erfahren wollt, lest also meine Winter Tipps Ruhrgebiet.

 

Winter Tipps Ruhrgebiet – Eisbahn Zeche Zollverein

In der Kokerei des UNESCO Welterbes Zollverein kann man jedes Jahr für vier Wochen auf 150 Metern Länge auf dem Eis Schlittschuhlaufen. 2018 hat die Eisbahn am 8. Dezember aufgemacht und kann noch bis zum 6. Januar 2019 genutzt werden. Ich gestehe, dass ich selbst kein großer Schlittschuhlauffan bin, ganz einfach weil ich tollpatschig bin und wahrscheinlich mehr Zeit liegend als laufend auf dem Eis verbringen würde. Aber schon allein das Zuschauen ist hier ein Erlebnis, denn die Kulisse ist wirklich einmalig. Zudem gibt es direkt neben der Eisbahn einen kleine Weihnachtsmarkt und ein Cafe, so dass man sich zwischendurch aufwärmen kann. Also nicht nur für Schlittschuhliebhaber ein Muss, für diese aber absolut unschlagbar.

Winter Tipps Ruhrgebiet

Die Eisbahn der Zeche Zollverein ist ein absolutes Unikat

Winter Tipps Ruhrgebiet – Café Konsumreform Essen

Das Konsumreform in der Essener City ist gleichzeitig Shop, Café und Restaurant und bietet damit ein ziemlich einmaliges Konzept. Im hinteren Bereich der Location befindet sich ein bunt-gemischter Trödelshop, in welchem man Regale mieten kann, so dass die eigenen ausgemusterten Dinge dort verkauft werden können, ohne dass man anwesend sein muss. Coole Idee. Das Café ist zudem ein Traum für mich, da fast alle Speisen vegetarisch sind: Quiche, Salate, Suppen, Kuchen und vieles mehr gibt es hier in Hüll und Fülle. Und super gemütlich sitzen kann man im Konsumreform auch, im Sommer sogar draußen.

Cafe Essen

Mit Quice und Smoothie im Konsumreform

Eine kleine Trödelauswahl – und es gibt noch viel mehr

Winter Tipps Ruhrgebiet – Café Miamamia Essen

Die Farbe Rosa ist hier tonangebend. Im Miamamia im Trend-Viertel Rüttenscheid auf der Rü, wie die Essener die Rüttenscheider Straße liebevoll nennen, sitzt man im Kleine-Mädchen-Traum-Klischee. Wir waren an einem Samstag hier, so dass es mehr als gut gefüllt war. Kein Wunder, denn neben dem einladenden Dekor, kann das Cafe mit gutem Cafe und zahlreichen leckeren Backwaren überzeugen. Wer also durch Rüttenscheid flaniert, sollte hier einmal einen Stärkungs-Stopp einlegen.

Winter Tipps Ruhrgebiet

An einem der Tische vor dem Miamamia

Winter Tipps Ruhrgebiet – Café LiMas Duisburg

Das LiMa’s in Duisburg ist auch Laden und Café in einem. Jedoch gibt es keinen seperierten Ladenteil, sondern die schönen Homedecor-Dinge, die man hier kaufen kann, sind liebevoll in das schöne Café integriert. So gibt es hier Schmuck, schöne Postkarten, Tischdeko und ähnliches. Wer hier speisen möchte, ist ganz besonders beim Frühstück gut aufgehoben, denn hier ist die Auswahl sagenhaft. Leckeres Mittagessen gibt es aber natürlich auch.

Winter Tipps Ruhrgebiet – Simply Coffee Duisburg

Simply Coffee ist ein kleines gemütliches Café in der City von Duisburg, direkt an der Oper gelegen. Das Interieur ist hell und modern, der Kaffee sehr lecker. Wer also gerade durch die Einkaufsstraße von Duisburg flaniert und Lust auf einen Kaffee-Stop hat, der ist hier genau richtig.

Winter Tipps Ruhrgebiet – Weihnachtsmarkt Essen

In der Vorweihnachtszeit, ab Mitte November, hat Essen über die Fußgängerzone verteilt, einen wunschönen weitläufigen Weihnachtsmarkt mit ganzen 250 Ständen. Er hebt sich von anderen ab, unter anderem dadurch, dass es ein internationales Warenangebot von Händlern aus 20 verschiedenen Ländern gibt, zum Beispiel auch aus Nepal und Peru. Dabei hat die peruanische Kartoffel hier als Weiihnachtsköstlichkeit schon Bekanntheit erlangt. Zudem wurde der Weihnachtsmarkt in Essen in einen deutschlandweiten Ranking aller Märkte im Land unter die 20 schönsten gewählt.

Winter Tipps Ruhrgebiet Weihnachtsmarkt Duisburg

In Duisburg kann man auch nach Weihnachten noch über den Weihnachtsmarkt schlendern. Ganze eineinhalb Monate herrscht hier Weihnachtszeit: 2018 hat er noch bis zum 30. geöffnet. Dieser Markt ist mit seinen über 100 liebevoll dekorierten Holzhütten vielleicht etwas kleiner als manch anderer Großstadt-Weihnachtsmarkt, dafür aber sehr weitläufig angelegt, so dass nicht so schnell Gedränge entsteht, was ich persönlich sehr wichtig finde. Denn nichts ist schließlich schlimmer, als sich durch die Menschenmassen zu schieben und nicht richtig voran zu kommen. Und auch bei kalten Temperaturen ist man hier gut aufgehoben, da es diverse größere Hütten gibt, in denen man gemütlich und warm innen sitzen kann, ein Heißgetränk genießen und sich vom Trubel der Vorweihnachtszeit erholen.

Ich hoffe, dass euch meine Winter Tipps Ruhrgebiet, für die Städte Essen und Duisburg gefallen haben. Falls ihr noch weitere Ideen für Unternehmungen im Ruhrgebiet sucht, besonders auch für leckeres Essen, dann schaut doch mal in diesen Artikel rein:

Ruhrgebiet – Kultur und Kulinarik

Winter Tipps Ruhrgebiet – Impressionen aus Essen und Duisburg

Das Cafe neben der Eisbahn der Zeche Zollverein

Und einen kleinen Weihnachtsmarkt gibt es auch

Riesenrad auf dem Essener Weihnachtsmarkt

Blick von oben auf die City

Im Cafe Miamamia im trendigen Essen-Rüttenscheid

Bunte Hütten auf dem Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt Essen

Und leckeres Popcorn haben die Essener auch

Vor dem Konsumreform

Duisburg

In der Duisburger Innenstadt

Der Duisburger Weihnachtsmarkt hat viele bunte Stände

Vielen Dank an Ruhr Tourismus für die tolle Zusammenarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.