Wochenende am Tegernsee – zu Gast im Hotel Terrassenhof

-Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung (Pressereise)-

Blau liegt er vor mir, ruhig und klar. An den Ufern in der Ferne sehe ich die Häuser der Orte, die von hier aus puppenstubenhaft wirken, dahinter die Berge, welche dem Tegernsee einen Rahmen geben. Zum ersten Mal bin ich an einem bayrischen See und fühle mich fast ein bisschen wie im Ausland. Denn so ganz anders ist es hier als in meiner Wahlheimat Köln: ruhiger natürlich – das versteht sich fast von selbst. Mehr Natur gibt es, und auch das verwundert nicht. Doch wie kräftig hier alle Farben wirken, das überrascht mich doch. Und mit welcher Gelassenheit und Ruhe man in dieser Gegend durch das Leben zu gehen scheint. Ich nehme mir vor, dass ich mir an dieser Einstellung ein Beispiel nehme und die nächsten Tage ganz im Zeichen der Entschleunigung stehen sollen. Die richtige Unterkunft habe ich mir hierfür definitiv ausgesucht: Das Hotel Terrassenhof, welches direkt in erster Reihe am Sees steht – eine bessere Lage kann es gar nicht geben.

Hotel Terassenhof

Strahlend blau liegt der Tegernsee vor dem Hotel Terassenhof

Hotel Terassenhof – Lage

Der Terrassenhof liegt am Westufer des Sees, in Bad Wiessee, einem Ort mit gut 5000 Einwohnern, was für den Tegernsee schon recht beachtlich ist. Wegen seiner Jod-Schwefel-Heilquellen trägt Bad Wiessee den Titel Heilbad. Mein Hotel befindet sich, wie bereits erwähnt, direkt am See, lediglich durch einen Weg für Spaziergänger getrennt, von meinem Zimmer aus blickt man dementsprechend auf das Wasser und zudem hat der Terrassenhof sogar ein eigenes Bootshaus.

Und auch zum nächsten Fähranleger sind es nur etwa 10 Minuten zu Fuß. Den Tegernsee und seine Orte erkundet man nämlich am besten mit der Fähre. Aber dazu später noch mehr.

Hotel Terrassenhof – im Hotel

Gemütlich ist es in diesem Hotel. Und warm, womit ich nicht meine, dass die Heizung läuft (was sie zum Glück aber auch tut), sondern die Atmosphäre, welche unter anderem durch die Einrichtung erzeugt wird. Mein Zimmer ist mit warmen hellen Hölzern eingerichtet, vom Boden bis zu den Schränken, durchbrochen durch Glas- und Lederelemente – ein Stil der mir sehr gut gefällt. Begeistert bin ich zudem von den riesigen Fenstern und dem weitläufigen Balkon, denn die Aussicht auf den See ist atemberaubend. Ich bin zu einer Zeit hier, die nicht mehr unbedingt zum Draußensitzen einlädt, im Sommer aber könnte man Stunden auf dem Balkon verbringen.

Wovon ich begeistert und zudem sehr positiv überrascht bin, ist das Essen im Hotel Terrassenhof. Ich weiß selbst nicht was ich erwartet hatte, warum in meinem Kopf der Stereotyp so präsent war, dass ich in Bayern kein gutes vegetarisches Essen bekommen kann. Ganz klar ist mir jedoch jetzt: Ich hatte absolut unrecht. Wer im Terrassenhof Halbpension bucht, der bekommt am Abend ein Mehrgänge-Menü. Fünf köstliche vegetarische und glutenfreie Gänge wurden mir jeden Abend serviert, die mich wirklich ins Schwärmen versetzt haben. So könnte ich jeden Abend speisen.

Und dann ist da noch Wellness und Beauty. Der Bereich ist hier eher klein, aber dafür eben auch fein. Ich komme in den Genuss einer tollen Gesichts-Behandlung bei der Kosmetikerin Charlotte, die ausschließlich Naturprodukte benutzt für ihre Wellness-Anwendungen. Zudem berät sie mich ausgiebig und gibt mir viele Tipps. Strahlend und zufrieden verlasse ich meinen Treatment-Raum. Ansonsten hat das Hotel Terrassenhof auch noch einen Pool und Saunen für die wellnessbegeisterten Gäste.

Hotel Terrassenhof – Ausflüge

Diese wunderschöne Gegend Deutschlands ist voll fantastischer Natur. Doch, wie ihr wisst, ich bin kein Wandermädchen. Jedoch könnte man hier sicherlich bestens wandern sowie radfahren, laufengehen und vieles mehr. Stattdessen habe ich die Orte des Tegernsees erkundet und kann euch ein paar Restaurant- und Cafe-Empfehlungen weitergeben, für die Orte Tegernsee (ja, das ist nicht nur der Name des Sees, sondern auch einer Stadt) und Rottach Egern.

Rottach Egern

Dies ist quasi der Ort zum Sehen und Gesehenwerden. Es gibt zahlreiche stylische Boutiquen sowie ebenso modern-hippe Gastronomie. Besonders angetan zum Essen und Kaffeetrinken hat es mir das Max I. Joseph: wunderschöne Einrichtung und leckere kleine Speisen. Bei sonnigem  Wetter kann man auch gut draußen sitzen.

Und dann wäre da noch das Franzl: niedlich, gemütlich und mit riesiger Terrasse direkt am See. Hier trinke ich einen köstlichen Kaffee, und was mich besonders freut, es gibt sogar glutenfreie Kekse. Franzl, ich bin gerne deine Sissi.

Tegernsee

Das Franzl liegt direkt am See

Tegernsee Stadt

Das Städtchen Tegernsee mit ca. 12.000 Einwohnern liegt am östlichen Ufer des Sees. Wer mit der Fähre kommt, wird direkt von dem schönen rosa Rathaus am Ufer “begrüßt”. Bekannt ist das Braustüberl im Ort, ein Brauhaus, welches mir mehrfach empfohlen wurde. Da ich aber keinen Alkohol trinke, begebe ich mich abermals auf Cafe-Suche, was ja eigentlich ohnehin überall meine Lieblingsbeschäftigung ist. Ich finde das Kreutzkamm, welches einen altehrwürdigen Kaffeehaus-Charme ausstrahlt. Leider muss ich gestehen, dass Kaffee und Essen hier eher mittelmäßig sind, aber der Blick auf den See entschädigt alles.

Tegernsee

Das Rathaus von Tegernsee

Tegernsee – Local-Tipp

Ricardo von Tausend Fremde Orte

“Als ich las, dass Katharina zum Tegernsee reist, musste ich natürlich sofort einen Kommentar unter ihrem Bild da lassen. Für 2 Jahre lang konnte ich diese tolle Region in Oberbayern meine Heimat nennen. Mein liebstes Ziel in dieser Zeit war der Wallberg. Der Tegernsee selbst ist zwar auch wunderschön, aber irgendwie verschlug es mich immer wieder auf dem 1.723 Meter hohen Hausberg. Von hier aus hast du einen gigantischen Blick auf die umliegende Region und auf den See selbst. Auch wenn ich eine Wanderung oder eine Fahrt mit dem Mountainbike bevorzuge, kann hier eigentlich jeder hoch. Denn neben jeder Menge Wanderwege kannst du hier auch mit der Seilbahn hoch hinauf.

Nicht weit vom Tegernsee entfernt liegt außerdem der Spitzingsee, welcher zum Verweilen einlädt. Hier in der Nähe findest du auch die Josefsthaler Wasserfälle, die sich für eine kleine Wanderung lohnen. Wenn du mehr Lust auf Adrenalin hast, dann schau doch mal bei den Oedberg Liften vorbei. Hier befindet sich eine Sommerrodelbahn, welche für jung und alt super geeignet ist. Der Spaß ist hier auf jeden Fall vorprogrammiert.”

Tegernsee -Spezial-Tipp

Was ihr unbedingt machen müsst, wenn ihr hier seid, das ist mit der Fähre fahren. Zum einen ist es vermutlich der schnellste Weg um von einem Ort zum anderen zu kommen. Zum anderen sollte man das Erlebnis an sich nicht verpassen. Von der Mitte aus gesehen wirkt der See nochmal ganz anders, man kann den Fahrtwind spüren und sich fast mit dem See eins fühlen. Für mich persönlich waren außerdem die Männer, die auf den Fähren arbeiten, ein wahres Bayern-Erlebnis: Anders als in München beispielsweise sprechen die Herren Dialekt pur, so dass ich das eine oder andre Mal nachfragen musste, um alles zu verstehen. Das war aber viel mehr witzig als unangenehm und hat noch dieses schon oben beschriebene Gefühl verstärkt: “Ich bin unterwegs, auf Reisen, weit weg von zu Hause.”

Tegernsee – Impressionen

Tegernsee

Hotel Terassenhof Tegernsee

Abendlicher Blick über den See

Hotel Terassenhof

Blick aus meinem Fenster

Hotel Terassenhof

Das Hotel Terrassenhof aus der Ferne

Für Hochzeiten wird der Garten speziell dekoriert

Tegernsee

Rustikal-gemütlich ist das Restaurant im Terrassenhof

Hotel Terassenhof

Köstliches Essen

Die Schorle wird in wunderschönen Karaffen serviert

Wellness Tegernsee

Wellness gefällig?

Hotel Terassenhof

…und danach im schönen Hotelzimmer relaxen

Rottach Egern

Blütenpracht in Rottach Egern

In der Sonne draußen sitzen in Rottach Egern

Rottach Egern

Im Max I. Joseph

…und gut essen kann man hier auch

Cafe Rottach Egern

Auch das Franzl in Rottach Egern ist sehr gemütlich

Tegernsee

Auch an diesigen Tagen ist der Tegernsee wunderschön

Kreutzkamm

Im Kreutzkamm in der Stadt Tegernsee

Danke an das Hotel Terrassenhof für die Einladung und den tollen Aufenthalt sowie an die Agentur Pressegroup für die Organisation!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.