Vevey – südländisches Flair in der Schweiz

Die Schweiz, ja die Schweiz. Sie schafft es, dass ich mich immer ein Stückchen mehr in sie verliebe. In den letzten Jahren war ich für meine Bloggertätigkeit in Zürich, in Flims, in Lausanne und dann auch noch in Vevey. Ich muss gestehen, dass ich von diesem Ort zuvor nichts gehört hatte. Lausanne war mir zumindest vom Hören her ein Begriff, aber das süße Städchen Vevey, welches ebenfalls am Genfer See liegt und sich weniger als 30 Zug-Minuten von Lausanne entfernt befindet, war völlig neu für mich. Dabei ist die Stadt ganz unbedingt einen Besuch wert, so schön, malerisch und interessant wie sie ist. Und wer hätte gedacht, dass ich hier sogar eines der besten Cafes, in denen ich je war, entdecken werde, mit den köstlichsten glutenfreien Pfannkuchen?! Ich selbst im Vorfeld zumindest nicht.

vevey häuser

Als ich durch die Gassen von Vevey schlendere bin ich fasziniert von dem fast südländischen Flair: bunte Häuser, Palmen und dann am Genfer See die Promenade. Ich überlege, ob ich eher ein Süd-Frankreich- oder Italien-Gefühl habe und kann mich nicht so recht entscheiden. Doch das macht schließlich überhaupt nichts, denn eigentlich bin ich ja eh hier, um den Ort auf mich wirken zu lassen. Und natürlich um ein paar interessante Plätze für euch ausfindig zu machen. Diese habe ich in meinen Vevey Tipps zusammengefasst.

 

Vevey – ein paar Fakten

Die Stadt Vevey gehört zu dem Kanton Waadt (oder Vaud), Hauptort der Region Riviera-Pays-d’Enhaut und hat etwa 20.000 Einwohner. Die Sprache, welche hier gesprochen wird, ist Französisch. Bekanntheit erlangte die Stadt unter anderem dadurch, dass hier der Hauptsitz der Firma Nestlé beheimatet ist.

Vevey – Museumstipp

Chaplin’s World

Ein ganz besonderes Museum ist Chaplin’s World, welches zu Ehren des großen Charlie Chaplin errichtet wurde. Es befindet sich etwas außerhalb, vor den Toren der Stadt, hat dafür aber den Vorteil, dass es in einem wunderschönen Anwesen in einer weitläufigen Parkanlage angesiedelt ist.  In Chaplin’s World werden Kultur und Unterhaltung perfekt miteinander verbunden. So gibt es hier beispielsweise über 30 Wachsfiguren zu bestaunen, Filmsequenzen zu sehen – kurzum, man kann richtig in die Filmwelt von damals eintauchen, statt wie in manch herkömmlichem Museum nur Bilder anzuschauen.

vevey museum chaplin

 

Vevey – Gastronomie

Kizuku

Wie schon oben erwähnt, so habe ich hier in Vevey ein Cafe entdeckt, mit dem ich in einer derart kleinen Stadt absolut nicht genrechnet hätte. Das Kizuku ist so hip und interessant eingerichtet, dass es auch locker in Berlin-Neukölln oder im Eastend Londons sein könnte. Und sie haben nicht nur tollen Kaffee, sondern auch glutenfreie Waffeln. Außerdem ist das Kizuku auch gleichzeitig ein Shop, denn viele der schönen Interieur-Produkte, die hier rumstehen, kann man auch kaufen.

kizuku cafe vevey

Köstliche Pfannkuchen im Kizuku

kizuku vevey

Back to the 90ies: Deko im Kizuku

KJU

Gleichzeitig Bar, Restaurant und Club ist das schicke KJU. Hier habe ich lecker diniert. Die Küche bezeichnet sich als mediteran, mit einem Hauch von arabischem und orientalischen Flair und ist wahrlich schmackhaft. Auch für Vegetarier wird definitiv genug geboten.  Regelmäßig bietet das KJU, welches direkt am Genfer See gelegen ist, auch Künstlerauftritte, DJ-Abende und weitere Events aus dem Bereich Kunst und Musik.

kju vevey

das KJU

Vevey – einkaufen

Wer in Vevey einkaufen gehen möchte, der hat eine große Auswahl an hübschen kleinen Läden und Boutiquen mit Kleidung, Deko oder Feinkost, die auf ihn warten. Besonders angetan hat es mir diesbezüglich die Rue du Lac, welche sowieso eine sehr hübsche pittoreske Straße ist und auch lohnenswert, um einfach hier entlang zu flanieren. Wer es lieber etwas kommerzieller haben möchte, oder ganz gezielt etwas sucht, kann zudem in das Centre Manor Vevey gehen, eine Shopping Mall unweit des Bahnhofs.

Vevey – übernachten

Hotel Base

Ganz in der Nähe des Bahnhofs von Vevey befindet sich das Base, ein super modernes und stylisches Hotel. Für schweizer Verhältnisse sind die Übernachtungspreise erschwinglich, dafür ist es nach dem Selbst-Check-In-Prinzip aufgebaut. Zwar gibt es Mitarbeiter, die einem beim Check-In helfen, man nimmt diesen jedoch selbst am Computer vor, genauso wie dann bei Verlassen auch den Check-Out. Ähnlich verhält es sich auch mit dem Frühstück. Man kreuzt nach dem Baukastenprinzip an, was man verzehren möchte und hat sein Frühstück dann am nächsten morgen nach eigenen Wünschen zusammengestellt vor dem Zimmer stehen.

Die Einrichtung und Dekoration dieses Hotels ist fast ausschließlich in weiß und grün gehalten, sehr minimalistisch und modern. Wenn ihr hier übernachtet, so geht unbedingt nach oben auf die weitläufige Terasse, denn von dieser hat man einen wirklich tollen Blick über Vevey.

base hotel vevey schweiz

Die Terasse des Base Hotel

Vevey – Specialtipp

Eines meiner schönsten Erlebnisse in Vevey war definitv der Abend am Wasser. Bevor ich essengegangen bin, habe ich am Genfer See beobachtet, wie die Sonne untergeht. Das Besondere: Hier sind Stühle im Wasser eingebaut, beziehungsweise zwischen den Steinen, die am Ufer liegen. Wenn man sich hier niederlässt, so hat man das Gefühl sich auf dem See zu befinden, hört leise das Wasser gegen das Ufer schlagen, Möven über einem kreisen, vielleicht noch in etwas Entfernung die Stimmen der anderen Sonnenuntergangsanbeter, doch sonst einfach nichts – ein tolles einmaliges Erlebnis.

genfer see vevey

sonnenuntergang genfer see

So schön geht die Sonne in Vevey unter

 

Eigentlich kann ich nur eines an meinem Aufenthalt in Vevey kritisieren, nämlich dass er mit etwa 24 Stunden viel zu kurz war. Auch wenn die Stadt klein ist, gibt es wahnsinnig viel zu entdecken und ich möchte wiederkommen. Ganz unbedingt.

Vevey – Impressionen

vevey genfer see

Der Genfer See

vevey genfer see

vevey schweiz

Die Häuser tragen die schönsten Farben

vevey schweiz

vevey

vevey schweiz

Palmen verbreiten südliches Flair

vevey hotel

vevey lido

vevey schweiz

vevey genfer see

vevey base

Blick aus dem Hotel Base

base vevey

Stylische Lobby

vevey cafe

Deko im Kizuku

vevey sonnenuntergang

Gute Nacht Vevey

Vielen Dank an den Kanton Vaud und Montreux Riviera für die Einladung zu dieser individuellen Pressereise. Sowie an Anne Heusser von Primo PR.

Ein Kommentar

  1. Liebe Katharina,
    was für ein wundervoller Beitrag! Ich habe ein Herz für Kleinstädte, weswegen mich deine Bilder sehr verzaubern. Vor allem deine Café Empfehlung sieht super aus. Ein Hotel indem ich mein Frühstück ankreuze und selbst mein Check-In vornehme hatte ich auch noch nicht. Auf nach Vevey! Diese Stadt wandert defintiv auf meine Reiseliste.

    Liebe Grüße
    Luise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.