Die richtige Reiseunterkunft – worauf man bei der Auswahl achten sollte

-Dieser Artikel enthält Werbung-

Die Wahl der Unterkunft zählt zu den wichtigsten Teilen einer Reise. Gut die Hälfte der Kosten wird in Unterkünfte investiert. Dementsprechend sollte man sich immer vorab viele Gedanken zu der richtigen Unterkunft machen, denn diese kann eine Reise positiv und negativ beeinflussen.

Bei der Reiseplanung sollte man sich daher überlegen, welche Art der Unterkunft für die Reisenden und deren Wünsche geeignet ist!

Je nach Reiseort stehen euch immer die verschiedensten Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.  In größeren Städten ist es leichter in Hotels, Hostels, Jugendherbergen oder bei AirBnB und Couchsurfing unterzukommen, während außerhalb der Städte auf dem Land auch leichter die Möglichkeit zu campen besteht oder sich auch ein Bed&Breakfast finden lässt.

Hotel – die beliebte klassische Variante

Äußerst beliebt ist immer noch ein Hotel als Unterkunft. Hierbei zählt vor allem der Luxus, dass man sich als Gast um wenig kümmern muss. Von Bed&Breakfast bis hin zur Vollpension sind alle Optionen vorhanden. Hier wird man mit Essen versorgt und das Zimmer gereinigt. Auch sehr beliebt sind All-inklusive-Angebote mit besonderen Extras, wie zum Beispiel Wellnessangeboten.

Einen Hinweis muss ich hier aber vorab noch anbringen: Als Alleinreisende(r) ist es oft noch so, dass eine extra Gebühr bei Buchung eines Doppelzimmers anfällt. Dementsprechend kann ich euch nur empfehlen, sich vorab genau zu informieren und dann eventuell auch über eine passendere Unterkunftmöglichkeit nachzudenken. Für Familien sind All-inklusive-Angebote auch oft sehr interessant, da Kinderbetreuung und verschiedene Programme im Preis enthalten sind.

Reiseunterkunft

Das Hotelzimmer ist wohl die klassischste Vaiante der Reiseunterkunft

Hostels

Ein Hostel ist eine kostengünstigere Alternative zu Hotels. Vor allem jüngere Personen und Backpacker nehmen diese Art der Unterkunft in Anspruch.

Für Hostels ist die einfache Austattung sowie die günstigen Preise typisch. Hier wird weniger auf Serviceleistungen, umfangreiches Essen und Freizeitangebote/Wellnessangebote geachtet als viel mehr auf Preis und Atmosphäre, dank der es vor allem Alleinreisenden leichter fällt Leute kennenzulernen. Achtet jedoch darauf, ein Hostel mit einer Lounge oder einem Wohnzimmer zu buchen, falls ihr andere Reisende kennenlernen möchtet.

Campingplätze als Reiseunterkunft

Vor allem für Reisende, die gerne in der Natur sind und/oder geldsparend reisen wollen, sind Campingplätze die perfekten Unterkünfte. Vor allem wer in seinem eigenen Zelt schläft, spart hier viel. Und Campingplätze haben oft mehr zu bieten, als man annehmen mag. Qualitativ hochwertige Campingplätze bieten auch kleine Ferienwohnungen, große und gut ausgestattete Bäder und auch oft ein umfangreiches Freizeitprogramm/Wellnessangebot an, was dann schon wieder unter den Begriff Glamping fällt.

Couchsurfing – für gesellige, sparfreudige Reisende

Couchsurfing ist die letzten Jahre immer beliebter geworden. Diese Art der Unterkunft hat ein ganz bestimmtes Prinzip: Im Vorhinein wird die Dauer und Art des Aufenthalts zwischen dem Gast und dem Gastgeber ausgemacht und es ist untersagt für die Übernachtungen Geld zu verlangen! Aber falls man als Gast Mahlzeiten und Waschgänge in Anspruch nimmt, kann ein Betrag dem Gastgeber gegeben werden.

Couchsurfing ist vor allem für Reisende mit einem kleinen Geldbeutel interessant, die trotzdem sehr viel von der Welt sehen wollen und/oder interessante, neue Bekanntschaften (oder vielleicht sogar Freunde?) kennenlernen möchten.  Wer es also etwas abenteuerlicher mag, kann somit nach einer kostenlosen Schlafmöglichkeit suchen. Ein großer Vorteil beim Couchsurfing sind nicht nur die gratis Übernachtungen, sondern auch die Möglichkeit sich Tipps, eine Stadtführung oder ähnliches von einem Insider geben zu lassen und auch oft in der perfekten Lage „zu wohnen“. Auch lernt man über den Kontakt zu Einheminschen oftmals mehr über die Kultur, Land und Leute.

Wenn ihr mit einer Gruppe unterwegs seid und Campen, Couchsurfen oder ähnliches nichts für euch ist, wie wäre denn dann ein Ferienhaus? Um das richtige Ferienhaus zu wählen, sollte man sich vorab aber ein paar Gedanken machen.

Vorteile von Ferienwohnungen als Reiseunterkunft

Ein großer Vorteil von Ferienwohnungen sind die Freiheiten, die ihr als Gast habt. Weder müsst ihr euch an feste Essenszeiten halten, noch die schönen Orte eurer Unterunft mit einem Menschenansturm teilen, wie es im Hotel manchmal der Fall ist. Eine Ferienwohnung oder Ferienhaus ist wie euer eigenes kleines Zuhause auf Reisen – es gibt meistens (mindestens) ein Wohnzimmer, ein Schlafzimmer, ein Badezimmer und eine Küche. Einer der größten Anbieter von Ferienhäuser in Europa ist beispielsweise NOVASOL, welche über 44.000 Unterkünfte in 29 Ländern anbieten.

Doch nicht nur für Individualreisende sind Ferienwohnungen und -häuser interessant, sondern auch für Familien mit Kindern. Eine Ferienwohnung oder ein Apartment ist für Familien oft eine kostengünstigere Alternative zu Hotels.

„Die Ferienhausexperten“

Das Video der Kampagne ist nicht nur lustig, sondern dazu auch noch wahr, denn bei NOVASOL wird jedes Ferienhaus nach klaren und strengen Qualitätskriterien geprüft.

Die Kampagne von Novasol „Mein Urlaubsmoment“ dreht sich um euren letzten Lieblings-Urlaubsmoment und ich würde mich freuen, wenn ihr diesen in den sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #MeinUrlaubsmoment mit mir teilen würdet!

 

Über Sophia

Sophia ist Praktikantin bei „So nah und so fern“ und schreibt Texte für den Blog. Außerdem betreibt sie noch ihren eigenen Reiseblog „Sophias Welt“.

2 Kommentare

  1. Moin, Danke für die detailierte Auflistung. 🙂
    Novasol zB kannte ich noch garnicht.

    Ich vermisse noch AirBnb in der Liste. Wird ja von extrem vielen Leuten genutzt und die Community scheint mit jedem Jahr massiv größer zu werden. 😉

    Hast du denn schon Erfahrungen mit Couchsurfing gemacht? Bisher hatte ich immer den Eindruck das die Website ziemlich Tod ist. Auf den letzten Reisen haben wir mehrfach versucht mit Leuten in Kontakt zu treten, leider vergeblich.
    Schade, denn die Grundidee finde ich klasse.

    Liebe Grüße,
    Jacky

    • Liebe Jacky, da hast du recht. Airbnb ist auch eine wichtige Quelle für Unterküfte, die ich selbst auch sehr viel nutze. Den Artikel hat meine Kollegin Sophia verfasst. ich selbst habe Couchsurfing nie genutzt, auch wenn ich dir zustimme, dass die Community eine tolle Grundidee hat :-). LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.