Meine liebsten Ziele für Fernreisen

Nicht umsonst heißt mein Blog “So nah und so fern”. Ich finde es toll und spannend, Orte in Deutschland und den Nachbarländern zu erkunden, aber es zieht mich regelmäßig auch immer wieder in die Ferne. Natürlich habe auch ich erst einen Bruchteil der Welt gesehen und würde gerne noch weit mehr entdecken. Doch kehre ich auch in die Länder, die mir gut gefallen oft mehrmals zurück, da ich sie noch intensiver kennenlernen möchte. Ich bin keine Ländersammlerin, da es mir nicht um die Zahl der besuchten Länder, sondern um das Erlebnis an für sich geht. Hier möchte ich euch einige Ziele für Fernreisen vorstellen, die mir besonders gut gefallen habe – einige habe ich zwei- oder sogar dreimal besucht.

Fernreisen – Indonesien

Für mich ist Indonesien, dieses südostasiatische Land, das aus zahlreichen Inseln besteht, eines der wundervollsten Reiseländer. Warum? Zum einen ist das Land unheimlich vielfältig, und zum anderen habe ich selten so viele herzliche Menschen getroffen wie dort. Indonesien ist das Land mit der weltweit größten Anzahl an Muslimen, Bali, die Insel mit den meisten Touristen in Indonesien, dagegen ist hinduistisch: eine spannende Kombination, die es ermöglicht, sehr unterschiedliche Kulturen kennenzulernen. Leider habe ich bisher auf der Hauptinsel Java erst Jakarta kennengelernt, auf Bali war ich schon dreimal, aber auch auf der Nachbarinsel Lombok und den dazugehörigen Gilis. Ja, Bali ist mittlerweile sehr touristisch überlaufen, hat aber immer noch einen unglaublichen Charme. Und so tolles Essen. Und auch Lombok hat mich sehr fasziniert: so wie dort war es vermutlich einmal auf Bali vor ca. 20 Jahren. Fast alle Menschen in Indonesien sind mir mit einem Lächeln begegnet, viele wollten Fotos mit mir machen, waren dabei aber immer lieb und haben es auch akzeptiert, wenn ich ab und an nein gesagt habe – wirklich ein tolles Land für Fernreisen.

Bali Fernreisen

Balis Reisfelder: grün, grüner, am grünsten

Fernreisen – Südaustralien

In Australien war ich nun zweimal, jedoch nicht an den Orten, welche die meisten Touristen besuchen. Einmal war ich in Darwin im Northern Territory, das andere mal in Südaustralien: Adelaide und Umgebung. Diese Region hat mich mehr als begeistert. Adelaide ist eine Stadt mit ca. einer Million Einwohner, war scheinbar eine ganze Weile als langweilig verschrien (was ich nur schwer verstehen kann) und ist in den letzten Jahren absolut “am Kommen”. Es hat sich eine große Food- und Bar-Szene etabliert, immer mehr coole Shops schießen aus dem Boden und tolle Streetart ziert zahlreiche Häuserwände. Nicht weit weg von Adelaide befindet sich außerdem das Barossa Valley, bekannt für seine Weine, aber auch für Nichttrinker wie mich beeindruckend: tolle Landschaft mit unheimlich viel Weite, und wenn man Glück hat, so kann man auch mal Känguruhs vorbeihüpfen sehen.

Fernreisen Australien

Wunderschöne Streetart in Adelaide

Fernreisen – Ägypten

Zugegeben, Ägypten ist etwas weniger fern, als die anderen hier erwähnten Ziele für Fernreisen. Der Flug dauert nur knapp 5 Stunden und schon taucht man in eine völlig fremde Kultur ein. In Ägypten war ich zweimal und insgesamt mehr als zwei Monate, so dass ich wirklich viele Orte des Landes kennenlernen sowie Kontakte zu den Einheimischen knüpfen konnte. Ich habe mich sofort in die karge Wüsenlandschaft verliebt, in die Atmosphäre des Landes. Auch wenn ich anfangs einen kleinen Kulturschock durchleben musste, so ist Ägypten für mich der Inbegriff von 1001er Nacht. Besonders hat es mir in Dahab gefallen, einem kleinen Ort am Meer im Sinai, aber auch Kairo hat mich sehr fasziniert. Mein Lieblingshotel befindet sich zudem in El Quseir, weiter im Süden des Landes.

Dahab Ägypten

In Dahab am roten Meer

Fernreisen – Bangkok

Eine meiner liebsten Weltmetropolen ist Bangkok. Dabei bin ich nicht mal ein großer Thailand-Fan. Doch die Hauptstadt des Landes ist für mich der Inbegriff einer pulsierenden Stadt, in der immer etwas passiert. Man kann stundenlang durch die Straßen laufen und es wird nie langweilig – immer gibt es etwas Neues zu sehen. Sei es an einem der zahlreichen Streetfood-Stände stehenzubleiben, um zu gucken was dort Interessantes zubereitet wird, die Tuk Tuks zu beobachten, die viel zu schnell durch die Straßen rasen oder die Gerüche eines Nachtmarktes zu inhallieren. Und wenn man einmal abschalten möchte, kann man im Lumpini-Park auf einer Bank sitzen, oder aber in eines der kühlen Museen gehen. In Bangkok gibt es außerdem sehr erschwingliche Hotels und Hostels. Für 20-30 Euro die Nacht, bekommt man schon ein wirklich schönes Einzelzimmer inklusive Frühstück.

Bangkok Thailand

China Town Bangkok

Fernreisen – Lateinamerika

Dann gibt es aber noch diese Ecken der Welt, welche ich unheimlich gerne einmal kennenlernen möchte, die mir aber als Alleinreisende ein bisschen Respekt einflößen. Angst habe ich vor fast keinem Ort, aber es gibt einfach Ziele für Fernreisen, an denen ich mich wohler fühle, wenn ich sie als Teil einer organisierten Reise kennenlernen kann. Lateiamerika ist so eine Region für mich: schon lange ein Sehnsuchtsort, doch trotzdem war ich noch nie dort. Ich spreche kein Spanisch, kann kein Auto fahren, wäre also komplett auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Deswegen habe ich beschlossen, dass ich dorthin gerne mit einer Reisegruppe reisen möchte, wie zum Beispiel mit Meiers Weltreisen, dem Spezialisten für Fernreisen. Hier werden unterschiedliche Rundreisen angeboten, die mich sehr interessieren würden, wie beispielsweise die Trikolore Reise nach Argentinien und Brasilien. Nun bleibt nur zu hoffen, dass ich bald dir Zeit dazu finden werde, diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen.

 

Vielen Dank an Meiers Weltreisen für die Unterstützung dieses Artikels

2 Kommentare

  1. Auch wenn ich selber eher zu den Ländersammlern gehöre, gibt es doch auch ein paar Orte, die mich immer wieder anziehen. Natürlich Südostasien mit Thailand und Indonesien, weil das halt wirklich der Urlaubstraum schlechthin ist.

    Ebenfalls faszinieren mich China und Indien total. So unterschiedlich beide Länder auch sind: ich glaube, es gibt keine anderen Reiseziele, die so vielfältig sind. Und wenn man mal den Dreh raushat, sind sie auch nicht so schwer zu besuchen.

    Zur Kategorie “Geheimtipps” gehören für mich Georgien, Südkorea, Iran und Äthiopien. Das sind alles total tolle Ziele, die viel zu wenig Beachtung finden.

    • Lieben Dank für deinen Kommentar. Alle Geheimtipps, die du nennst sind Länder, in denen ich noch nicht war, die mich aber alle definitiv reizen. Ganz besonders auch Georgien, da ich eine georgische Freundin habe :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.