Ein kleiner Traum wird wahr – Extensions Düsseldorf

„Du hast aber schöne Haare“ höre ich oft. Doch wissen wir ja fast alle, dass Selbst- und Fremdwahrnehmung oft weit auseinander gehen können. Ich habe mein Aussehen und meinen Körper (mit Ausnahme dieser typischen Teenie-Phase) immer gemocht, aber meine Haare, mit denen konnte ich mich nie anfreunden. Sie sind ziemlich fein, am Kopf gewellt, die darüber liegenden glatt und gerade offen getragen sehen sie irgendwie nach nichts halben und nichts ganzem aus. Schon immer war deswegen mein Traum volles Haar, das auch offen getragen gut aussieht und nicht immer in einem Bun auf den Kopf gezwirbelt werden muss.

Doch manchmal werden Träume ja tatsächlich wahr, zumindest für eine Weile. Ich habe mich das erste Mal in meinem Leben an Extensions versucht – in diesem Fall keine Haarverlängerung, sondern eine Haarverdichtung.

Also, dann lasst uns doch mal zusammen schauen, wie das funktioniert und wie das Ergebnis der Extensions Düsseldorf aussieht!

Extensions Düsseldorf – wo kann ich sie machen lassen?

Ich habe die Haarverdichtung im Oliver Schmidt Salon auf der Königsallee machen lassen – ein wunderschöner weitläufiger Salon mit besonderer Atmosphäre. Hier (sowie in anderen Salons von Oliver Schmidt) ist Ronnie Meisen tätig, die absolute Expertin für Extensions Düsseldorf. Ronnie arbeitet bereits seit 35 Jahren als Friseurin, 20 davon im Bereich der Haarverlängerung und -verdichtung. Sie kennt sich also bestens aus in ihrem Fach, so dass ich ihr von Anfang an vertraut habe. Zudem ist Ronnie auch eine wirklich spannende Person, die viele interessante Geschichten zu erzählen hat. Denn sie hat in den verschiedensten Ländern rund um den Globus gelebt, unter anderem in Ägypten und Singapur, und ihr wisst ja, wie sehr ich es liebe, über ferne Länder zu sprechen.

Der Oliver Schmidt Salon auf der Kö

Ronnies Geschäft läuft übrigens so gut, dass sie seit einiger Zeit eine Mitarbeiterin hat, Cindy, die auch Friseurin bei Oliver Schmidt tätig ist.

Extensions Düsseldorf – wie funktioniert das?

Wenn man selbst noch nie Extensions hatte, kann man sich vielleicht nur schwer vorstellen, wie es ist, fremdes Haar am Kopf zu tragen. Ich kann aber hier schon vorwegnehmen: man merkt es schnell gar nicht mehr. Ronnie arbeitet mit Great Lenghts zusammen, wo enorm viel Wert auf die gute Qualität der Extensions gelegt und ausschließlich 100% echtes Haar mit intakter Schuppenschicht verwendet wird.

Meine neuen Haare und die passende Bürste von Great Lengths

Doch wie kommen die Extensions denn nun auf den Kopf? Bei der Methode von Great Lengths werden dafür sehr kleine Verbindungsstücke verwendet, sogenannte Bondings. Diese bestehen aus Polymer, einer Substanz, die unserem Haar sehr ähnlich ist. Sie werden durch Wärme und Ultraschall aktiviert. Dies tut weder weh noch merkt man sonst irgendetwas vom Anbringen, außer vielleicht ab und an ein winziges Ziepen, wie beim Haarefärben auch.

Extensions Düsseldorf – wie sieht das Ergebnis aus?

Nach gerade mal 45 Minuten sind meine Extensions übrigens schon fertig in mein Haar integriert. Nun müssen sie nur noch per Schnitt dem übrigen Haar angepasst werden. Und dann ist es schon vollführt: das Experiment Haarverdichtung. Ich kann mich gar nicht sattsehen an meiner neuen Haarpracht und erkenne nicht mal mehr einen Unterschied zwischen meinem Naturhaar und den Extensions – so gut hat Ronnie die passenden zwei Farben für mich ausgesucht. Auch beim Anfassen merke ich keine Veränderung, außer dass sich das Haar natürlich viel voller anfühlt – und selbstverständlich auch aussieht.

Das tolle Ergebnis – rechts seht ihr mich mit Cindy

Extensions Düsseldorf – und wie geht es weiter?

Nun habe ich diese wundervolle Haarpracht, doch wie geht es weiter? Mein Leben lang halten diese Extensions natürlich nicht. Ronnie meint, dass ich von etwa vier Monaten ausgehen kann (eventuell etwas mehr), je nachdem wie schnell meine Haare wachsen und wie sehr ich sie beanspruche. Letzteres ist bei mir leider eher stark ausgeprägt, da ich sie fast täglich wasche. Schon jetzt bin ich ganz traurig bei dem Gedanken, meine neue Haarpracht wieder entfernen zu müssen. Ronnie hatte es mir schon vorausgesagt: „Du wirst süchtig“. Da hat sie mich komplett richtig eingeschätzt. Schauen wir also, wie es weiter geht. Vielleicht bleibe ich ja sogar dauerhaft dabei?

Auf meinem neuen Blog „So nah und so fern Beauty“, der in Kürze gelauncht wird, werde ich euch dann bald auch noch ein bisschen mehr darüber berichten, wie ich meine Extensions pflege und welche Frisuren sich am besten für das Styling anbieten. Schaut also unbedingt mal vorbei!

Und hier noch ein paar weitere Impressionen von dem Salon-Besuch und der Haarverdichtung:

Vorher: schöne lange Haare, aber doch sehr ausgedünnt

Nachher: super natürlicher, jedoch viel vollerer Look

Happy girls

Ganz herzlichen Dank an Ronnie Meisen für die tolle Zusammenarbeit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.