Schöner schlafen in…Lissabon: Fontecruz Lisboa

Lissabon ist für mich gleichzeitig eine alte und eine neue Liebe. Hat mich bei meinem ersten Besuch hier vor vielen Jahren hauptsächlich das Nachtleben fasziniert, so sind es heute die wunderschönen Straßenzüge, die Aussichtspunkte und einiges mehr. Und dann auch noch dieses eine Hotel, in dem ich zwei Nächte wohnen durfte: das Boutique-Hotel Fontecruz Lisboa, das zu den Autograph Collection Hotels by Mariott gehört.

Fontecruz Bar

What happens in Fontecruz stays in Fontecruz…meine Fotos allerdings teile ich gerne mit der Welt. Sorry 😉

Fontecruz Lisboa Hotel – die Lage

Es ist mitten in der Innenstadt gelegen, auf der prachtvollen Avenida de Liberdade, einer grünen Allee mit vielen Cafes, Hotels und hochwertigen Designer-Läden – Hugo Boss, Michael Kors und Co. lassen grüßen. Ich gebe zu, einkaufen konnte ich hier leider nicht, dafür hatte ich eine wundervolle Zeit im Fontecruz Lisboa Hotel. Das Design-Konzept des Hotels hat mich bereits mehr als beeindruckt, als ich die Lobby betreten habe. Hier wechseln sich edle rote Samtsessel mit verspielten Bilder ab – die exakt richtige Mischung aus schick und cozy. Beim Einchecken an der Rezeption greife ich mir ein Stück Mäusespeck aus einem großen Glasbehälter mit dem Schriftzug “This is a great day”. “Oh ja, wie wahr, denke ich”.

Fontecruz Sessel

Roter Samt in der Fontecruz Lobby

Fontecruz Great day

Fontecruz Lisboa Hotel – das Zimmer

Als ich das Zimmer betrete, raste ich kurz aus. Ich mache das manchmal, wenn ich einen neuen Hotelraum betrete, der mir besonders gut gefällt. Dann mache ich ein paar Luftsprünge, schreie yeah oder ähnliche Ausdrücke der Freude – natürlich erst, wenn die Tür hinter mir ins Schloss gefallen ist und mich niemand mehr hört. Draußen herrschen gerade 32 Grad, die Luft steht und flimmert, und  dieses klimatisierte weitläufige Hotelzimmer, ist für mich so etwas wie ein kleines Paradies. Das Interieur ist minimalistisch, aber auf eine perfekte Art und Weise: eine schwarze Wand in Kombination mit weiteren fliederfarbenen, ein riesiges schneeweißes Bett und ein paar andere Möbel im Vintage-Look. Dann noch ein riesiges Bad und ein Balkon, von dem aus ich das Leben auf der Prachtstraße unter mir bewundern kann – la vie est belle.

Fontecruz Lissaon Bett

Sleeping well…in Fontecruz Lisboa

Fontecruz Lissabon Bett2

Dreams are my reality…ein Traumbett

Fontecruz Lissabon Baddeko

Auch die Bad-Deko weiß zu entzücken

Fontecruz Kaktus

Fontecruz Lisboa Hotel – what else?

Was das Hotel sonst noch zu bieten hat? Eine exellente Wifi-Verbindung, ein stylisches Restaurant inklusive einer großen Gartenterrasse und ein kleines Gym. Hier begebe ich mich in einer ruhigen Minute auf das Laufband – endlich mal wieder auspowern, nach zwei etwas schlappen Wochen mit Erkältung.

Fontecruz Restaurant

Ziemlich stylisch, ziemlich yummy…

Fontecruz Restaurantdeko 2

Essen mit Brigitte!

Fontecruz Lisboa Hotel – in der Nähe

Übrigens ist man vom Fontecruz Lisboa ziemlich schnell bei fast allen interessanten Orten. Der Rossio-Platz liegt nur ein paar hundert Meter entfernt, ebenso das Shopping-Viertel Baixa. Im Bairro Alto ist man nach weniger als einem Kilometer Fußmarsch, genauso in Alfama, mit den verwikelten kleinen Gassen. Und wenn man doch einmal etwas weiter weg möchte: Taxifahren ist in Lissabon wirklich ziemlich günstig, zumindest im Vergleich zu Deutschland.

Fontecruz Lissabon Aussicht

Balkonblick auf die grünen Bäume der Avenida

Lissabon Brunnen

Und viele schöne Plätze liegen auch in der Nähe…

Lissabon Sonnenuntergang

…so auch das Bairro Alto

Heute ist mein letzter Tag in Lissabon, vor wenigen Stunden habe ich aus dem Fontecruz Lisboa ausgecheckt und für meine letzte Nacht ein günstiges Zimmer ein paar Straßen weiter gemietet. Ich fühle mich ein bisschen traurig, auf jeden Fall sehr nostalgisch, denn Lissabon hat irgendwas tief in mir berührt. Und die zwei Nächte in dem schönen Hotel haben es noch verstärkt. Eigentlich will ich nicht weg, aber das Nomadenherz muss halt reisen. “Adios Lisboa, I will be back – wait for me.”

Fontecruz Lissabon Katharina

Mein obligatorisches Hotel-Badezimmer-Selfie – diesmal aus dem Fontecruz Lisboa

Danke an das Fontecruz Lisboa Hotel für die freundliche Unterstützung meines Aufenthalts

Merken

Merken

Merken

Merken

6 Kommentare

  1. Die wunderschöne Bilder…ich sehe schon, irgendwann muss ich mal nach Lissabon!

    • Da kommst du unweigerlich nicht drum herum. Ich war ja jetzt schon das dritte Mal in Lissabon und liebe die Stadt innig. Auch, dass sie mit gut 500.000 Einwohnern nicht so riesig ist, man viel zu Fuss erkunden kann. Und warte nicht so lange, denn noch ist es recht bezahlbar. Die Stadt boomt jedoch, so dass das vermutlich nicht lange so bleiben wird.

  2. Nur 500.000… Das wusste ich nicht. Aber du könntest Recht haben. Viele zieht es nach Portugal und Lissabon, das habe ich auf meiner Suche im Netz festgestellt.

    • Ja, ich habe mich mit Einheimischen darüber unterhalt. Seit 5 Jahren kommen die vielen Touristen aber erst, nicht zuletzt weil Ryanair die Stadt nun anfliegt ;-). Ich habe auch einen deutlichen Unterschied bei den Unterkunftspreisen gemerkt zwischen meinem Besuch dort 2010 und 2016

  3. Pingback:Lieblingsplätze Lissabon - so nah und so fern

  4. Pingback:Meine 5 Lieblingshotels weltweit - so nah und so fern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.