Ein Luxushotel in Marokko – Barceló Anfa Casablanca

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung (individuelle Pressereise Barceló Anfa Casablanca)

Ihr wisst es: Mein Herz habe ich in den letzten Jahren an Nordfrika verloren, unter anderem auch an Marokko. Während viele Marokko-Urlauber primär Marrakesch besuchen und lieben, ist mein Favorit definitiv die Metropole Casablanca. Denn diese Stadt ist echt, sie pulsiert und hier gibt es keinen Touristennepp. In Casablanca kann man sich verlieren – stundenlang, tagelang, theoretisch wochenlang.

Wichtig ist mir bei einem Städtetrip in eine Megacity, wie sie auch Casablanca ist, immer dass ich in einem schönen Hotel wohne. Damit ich einen Ort habe, an den ich mich zurückziehen und wo ich meine Batterien wieder aufladen kann. Und exakt so ein Ort war das Luxushotel Marokko Barceló Anfa Casablanca für mich während meines zweiten Casablanca-Aufenthalts. Denn dieses Hotel ist nicht nur brandneu und super modern, sondern einfach auch stylish und wunderschön. Selten habe ich in einem Hotel gewohnt, in welchem das Interieur so sehr meinem persönlichen Stil entsprochen hat.

Luxushotel Marokko Casablanca
Meine stylische Suite im Barceló Anfa Casablanca

Die Lage

Mitten auf dem großen Boulevard d’Anfa liegt das Hotel. Viele der größeren Hotels in Casablanca befinden sich in ähnlicher Lage, denn hier ist das Geschäftsviertel und somit auch das Herz der Stadt. Will man eine Stadt als Tourist erkunden und kennt sich nicht aus, so neigt man oft dazu nach Unterkünften in der Altstadt zu suchen. Für Casablanca ist das nicht zu empfehlen, denn die Medina ist nicht wirklich touristisch erschlosssen (wenn auch trotzdem unbedingt einen Besuch wert).

Wer im Barceló Anfa Casablanca wohnt ist trotzdem nah an den Sehenswürdigkeiten. Die bekannte Hassan-II.-Moschee befindet sich nur etwa 2 Kilometer entfernt und zudem liegen sich zahlreiche namenhafte Restaurants und Cafes in unmittelbarer Nähe.

Die Ausstattung

Alles, was man braucht, gibt es in diesem Luxushotel Marokko in Casablanca. Vom Deluxe-Zimmer mit Pool-Blick bis hin zur Suite mit Meerblick sind die verschiedensten Zimmertypen vorhanden.

Den Blick aus meiner Suite werde ich übrigens nie vergessen. Durch ein riesiges bodentiefes Fenster schaue ich weit über die Dächer von Casablanca – über der Stadt ein tiefblauer Himmel, in der Ferne die Moschee, hinter der sich das Meer ausbreitet. Kennt ihr diese Augenblicke, in denen einem kurz fast Tränen in die Augen steigen, da man etwas unglaublich schönes sieht? So ein Augenblick war das für mich.

Casablanca
Oh Casa, du schöner Moloch
Barcelo Anfa Casablanca
Bad-Details in meiner Suite

Sehr angetan war ich auch von der Gastronomie des Hotels. Das Frühstücksbuffet ist riesig und hat sogar eine enorme Auswahl an glutenfreien Speisen sowie frische Smoothies, süße Leckereien – eigentlich alles, was man sich wünschen kann. Und auch abends speise ich im Hotelrestaurant mehr als vorzüglich.

Zudem verfügt das Hotel über eine große Terasse mit Pool, einen Wellnessbereich, Fitnessstudio und Konferenzräume. Wie schon gesagt, man hat wirklich alles, was man benötigen könnte.

Barceló Anfa Casablanca, ein Luxushotel Marokko – Das Besondere

Wie eingangs schon erwähnt, hat mich beim Barceló Anfa Casablanca besonders der Stil des Interieurs begeistert: die Farben, die Stoffe, die Formen. So ist beispielsweise in meiner Suite blauer Samt tongebend, zusammen mit Mattgold. Dazu coole geometrische Formen – alles perfekt aufeinander abgestimmt und eine Einheit ergebend.

Auch in der Lobby und im Restaurant herrscht ein ähnliches Stilkonzept vor. Zwar mit anderen Farbfamilien, jedoch nicht minder beeindruckend. Am Design und Interieur im Barceló Anfa Casablanca kann ich mich also wahrlich nicht sattsehen: ein Paradies für jeden Ästhetiker.

Suite Hotel Casablanca
Design-Details in meiner Suite
Luxushotel Marokko

Casablanca, die City

Zu Casablanca habe ich schon einmal einen seperaten Artikel verfasst, in dem ihr alles nachlesen könnt, was ich an der Stadt liebe, und welche Tipps ich euch gebe: Casablanca Tipps

Deshalb hier nur ganz kurz ein paar Daten und Fakten: Mit fast 3,5 Millionen Einwohnern ist Casablanca mit Abstand die größte Stadt von Marokko. Aber Vorsicht, die Hauptstadt ist eine andere, nämlich das nahegelegene Rabat. Die Hassan-II.-Moschee ist definitiv die Hauptsehenswürdigkeit der Stadt und zählt zu den größten der Welt. Ich habe sie jetzt zweimal besucht und war beide Male fasziniert von der Schönheit.

Mit dem romantischen Bild, welches vielen vor Augen erscheint wenn sie den Städtenamen hören, das durch den Film Casablanca hervorgerufen wird, hat die Stadt nicht viel gemein. Casablanca wirkt nicht romantisch, nicht pittoresk. Die Stadt ist eine Megacity mit großen Straßen, hohen Häusern und vielen Menschen, doch gerade das macht sie so spannend. Für mich ist Casablanca der Inbegriff des echten Marokkos und ich werde keinesfalls um letzten Mal dort gewesen sein. es gibt noch so viel zu entdecken.

Meer Casablanca
An der Cornice, der Strandpromenade von Casa
Überall bunte Streetart in der Stadt

Vielen Dank an das Hotel für die Einladung und die gute Zusammenarbeit sowie an Stromberger PR für die Vermittlung. Es war mir eine Freude.

2 Kommentare

  1. Das Hotel sieht wundervoll aus!! Ich war bisher nur in Marrakesch und Casablanca muss ich mir auch mal anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.