Endlich wieder gesund, schön und erholt – den Stress besiegen

Fast jeder von uns kennt es – in manchen Phasen unseres Lebens arbeiten wir fast bis zur absoluten Erschöpfung, gönnen uns kaum Ruhe, können nicht abschalten und sind irgendwann völlig ausgelaugt. Wir wollen den Stress besiegen, schaffen es aber nicht.

Ich hatte kürzlich so eine Phase, bevor ich nach Südostasien aufgebrochen bin. Ende November bin ich geflogen und davor hatte ich ca. 3 Monate, in denen ich absolut keine Ruhe und keine Zeit für mich selbst hatte. Ich habe sehr viel unterrichtet und das auch noch sowohl in Köln als auch in Düsseldorf, so dass ich teilweise an einem Tag mehrmals hin und her fahren musste. “Nebenbei” liefen dann ja auch noch mein Blog und meine anderen Freelancer-Schreibaufträge, so dass ich abends, wenn ich nach Hause gekommen bin, dann zumeist noch bis 11 oder 12 in der Nacht daran weiter gearbeitet habe. Um ungefähr 5.30 wurde ich dann schon wieder vom Weckerklingeln geweckt. Zudem hatte ich mich dann auch noch parallel auf eine stressige eher destruktive und nicht sehr zukunftsweisende Männergeschichte eingelassen. Und wer mich kennt, der weiß, dass das ohnehin schon Stress pur für mich ist.

landau-herbst2

Nachdenklich, aber auch etwas müde und erschöpft

Den Stress besiegen – die Folgen von zu viel Stress

Was waren also die Folgen dieses anstrengenden Lebenswandels? Ich habe viel zu wenig geschlafen in dieser Zeit (durchschnittlich 6 Stunden die Nacht), geraucht (was ich sonst selten bis gar nicht mache), ungesund gegessen und entspannende Hobbies vernachlässigt. So etwas wirkt sich natürlich auf die Gesundheit aus. Eine dauerhafte bleiernde Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, ständige Kopfschmerzen und Hautprobleme waren sie Konsequenz. Im Gesicht und am Hals hat sich stellenweise Akne gebildet, an anderen Stellen viel zu trockene Haut und als Krönung habe ich dann noch ein Ekzem bekommen. Mehr als unschön. Aber unser Körper zeigt es uns halt, wenn wir ihn nicht gut behandeln.

Doch seit Dezember geht es deutlich bergauf. Zwar habe ich in Malaysia im Dezember auch noch viel unterrichtet, doch das war im Vergleich zu den vorhergegangenen Monat entspannt. Seit dem 17.12. bin ich auf Reisen durch Thailand und regeneriere mich zusehends. Wie ich das genau mache?

schiff

In Südostasien lässt sich der Stress besiegen

Den Stress besiegen – 7 Wege zu Gesundheit und Schönheit

  1. Ich schlafe und schlafe und schlafe. In unserer Gesellshaft, in der schneller höher weiter so schick ist und man sich damit brüstet, nur 5 Stunden Schlaf zu brauchen, ist es manchmal schwer zu akzeptieren, dass man selbst anders ist. Aber ich brauche einfach 9 Stunden Schlaf, um erholt zu sein. Es ist so. Und das gönne ich mir nun auch. Zumeist arbeite ich jedoch abends und komme dann erst um zwei Uhr ins Bett. Dementsprechend schlafe ich bis mittags und hatte zunächst immer ein schlechtes Gewissen deswegen. Aber ich sage mir jetzt “so what?”. Es ist doch ok, auf den eigenen Rythmus zu hören und dementsprecchend zu leben. Und da ich alleine unterwegs bin, kann ich das halt auch machen, ohne dass jemand genervt ist oder mich für Sightseeing oder ähnliches aus dem Bett schmeißt.
  2. Essen hat wieder eine hohe Priorität – gutes gesundes Essen. Hier in Thailand gibt es an jeder Ecke frisch gepresste gesunde Säfte zum Spottpreis, die ich in rauhen Mengen konsumiere. Und ich habe einige Restaurants gefunden, wo es frische vegetarische Speisen gibt. Gerade sitze ich hier mit einem Apfel-Möhren-Ingwer-Saft. Seitdem ich genug schlafe, brauche ich auch nicht mehr 4 Becher Kaffee am Tag, sondern komme zumeist sogar mit einem aus – viel gesünder.
  3. Das Thema Haut: ich denke, dass ich primär wegen Stress Hautprobleme bekomme, aber auch, dass ich die ausgiebige Pflege in toughen Zeiten vernachlässige, ist natürlich wenig hilfreich. Ich weiß eigentlich, dass eine gründliche Reinigung und hochwertige Cremes für mich unabdingbar sind. Dabei verwende ich zu ca. 80% Naturprodukte, die ich oft über einen Online Kosmetik Shop bestelle. Denn teilweise bin ich einfach zu faul, mir alle Produkte in der Stadt zusammen zu suchen, und da kommt mir ein guter Online Kosmetik Shop, wie beispielsweise “Look Beautiful” mehr als gelegen. Besonders gern mag ich Aloe-Vera-Produkte, da diese Pflanze bei mir wahre Wunder wirkt, wie beispielsweise ein leichtes Feuchtigkeitsgel mit Aloe. Seit einigen Wochen kümmere ich mich nun wieder rührend um meine Haut und sie befindet sich definitiv auf dem Weg der Besserung.

    Pflegeprodukte mit Aloe Vera im Online Kosmetik Shop

    Aloe Vera-Produkte, zum Beispiel aus dem Online Kosmetik Shop

  4. Das tolle hier in Südostasien ist, dass Massagen wirklich preisgünstig zu bekommen sind. In Deutschland sind sie ja fast unbezahlbar, wenn nicht medizinisch verschrieben, hier bekommt man eine wundervolle Fussmassage beispielsweise schon für unter 10 Euro. Das ist auch sehr entspannend und trägt zum inneren Gleichgewicht bei. Auch wenn ich, als Mensch, der Füße alles andere als schön findet, mich immer ein wenig schlecht fühle, dass fremde Menschen meine Füße anfassen müssen ;-).
  5. Super wichtig ist natürlich auch Bewegung, wobei die wahrscheinlich das einzige ist, was bei mir in stressigen Phasen nicht zu kurz kommt. Denn in meinem Unterricht für Deutsch als Fremdsprache bin ich fast permanent im Klassenraum unterwegs und laufe von einem Tisch zum anderen. Jetzt habe ich jedoch auch wieder Zeit für gezielte Bewegung, die mich entspannt, wie beispielsweise schwimmen. Beim Schwimmen bekomme ich immer ein Gefühl von Freiheit, fühle mich energetisch und dieses Bahnenziehen hat etwas Mediatives für mich. Zudem laufe ich viel einfach durch die Stadt. Beispielsweise steige ich jetzt meistens auf dem Rückweg zu meinem Hostel zwei Haltestellen eher aus, um einfach noch ein bisschen zu Fuß unterwegs zu sein und das Geschehen zu beobachten.
  6. Und last but not least, sondern super wichtig: ich habe Zeit für meine Interessen. Gutes Essen gehört auch dazu, aber das ist ja bereits erwähnt. Ansonsten lässt sich das, was ich liebe kurz zusammenfassen mit den folgenden Wörtern: schreiben, lesen, Dokus und Serien schauen sowie über diese nachdenken und Mode / Beauty. Mich mit diesen Dingen wieder ausgiebiger zu beschäftigen, das gibt mir Kraft und Energie und ist somit auch vollkommen unerlässlich für meine Gesundheit.

Falls euch diese Thematik interessiert und ihr noch ein bisschen weiter lesen möchtet, in diesem Artikel habe ich ähnliche und weiterführende Themen beschrieben:

Achtsamkeit – eine Reise zu dir selbst

Den Stress besiegen – eure Erfahrungen

Vielleicht habt ihr ja auch noch ein paar Tricks und Tipps, wie man den Stress besiegen kann? Habt ihr ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht oder ganz andere?

 

Vielen Dank auch an den Online Kosmetik Shop Look Beautiful für die nette Unterstützung durch ihre Produkte

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

  1. Hallo Katharina!
    Da greifst du ein gutes und wichtiges Thema auf.
    Der erste Schritt ist wohl, zu erkennen, dass etwas, nämlich man selbst, in Schieflage geraten ist und sich zu fragen, was falsch läuft.
    Mir geht es zur Zeit ähnlich, allerdings nicht durch Stress in dem Sinne… Ich merke zb auch dass meine Haut auf Stress reagiert, zb hatte ich mal in einer Prüfungszeit Ausschlag oder auch als ich mal im Krankenhaus war und das kam beides von der Psyche. Generell glaube ich dass die Psyche und der Körper sehr eng miteinander verbunden sind. Fehlende Bewegung, Unlust, deprimiert sein und falsche Ernährung führen ebenso dazu, dass ich oft müde bin und unweigerlich immer mehr zunehme. Freude an und Hobbys habe ich kaum noch.
    Es ist wichtig auf sich zu achten, da es kein anderer für einen macht. Auch auf Arbeit merke ich mehr und mehr, dass ich nicht mehr so motiviert und leistungsfähig bin. Ein Teufelskreis den man irgendwie durchbrechen muss.
    Ich wünsche dir weiterhin eine erholsame Reise und Zeit zu dir zu finden und einfach mal zu relaxen. Ich glaube gerade in deiner Berufswelt ist es schwierig richtig abzuschalten. Ich gehe nach Feierabend nach Hause und habe dann wirklich Feierabend. Ich hoffe du findest für dich einen Weg, dich nicht vollends von der Arbeit einnehmen zu lassen.
    Alles Liebe fürs neue Jahr!
    Bine ?

    • Danke dir. Mir geht es insgesamt wieder recht gut gerade. Konnte mich schon ziemlich erholen in den letzten Wochen…und vor allem der viele Schlaf :-). Hach…aber pass du auch auf dich auf und versuch mal zu ergründen, was dir fehlt. LG und bis ganz bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.