The Residence Maldives – Resorts der Extraklasse

Was passiert, wenn man einen der schönsten Orte auf Erden mit den schönsten Resorts kombiniert? Für mich ganz klar: man befindet sich im Paradies und genau diese Kombination gibt es in den beiden The Residence Resorts auf den Malediven. Luxus und bester Service treffen auf eine Bilderbuchlandschaft, die so schön ist, dass es immer wieder surreal wirkt. Fotos von dort habe ich euch bereits in meinem Beitrag Die schönsten Malediven Bilder gezeigt. Und in diesem Artikel möchte ich euch noch mehr über die beiden tollen Resorts berichten, bzw. vorschwärmen. Ich war im Februar 2020 für knapp eine Woche, über meinen Geburtstag, dort, und es war traumhaft. Kommt mit ins The Residence Maldives!

the residence maldives bungalows
Blick auf die tollen Wasserbungalows
Maldives Beachclub
Wunderschöner Beachclub

The Residence Maldives – Lage

Bevor ich eingehender von den beiden Resorts berichte, die übrigens über eine Brücke miteinander verbunden sind, lasst uns einen Schritt zurück treten und erstmal darüber sprechen, was und wo die Malediven eigentlich genau sind. Diese zahlreichen Inseln liegen im Indischen Ozean, südwestlich von Sri Lanka, und bilden tatsächlich einen eigenen Staat. Jedoch einen mit keiner allzu großen Bevölkerung, denn nur knapp über 400.000 Einwohner gibt es auf den Malediven und von diesen wohnt mehr als ein Drittel in der Hauptstadt Malé. Touristisch attraktiver sind jedoch die malerischen kleineren Inseln, auf denen sich die meisten Resorts befinden und bei denen es sich oftmals um Privatinseln handelt.

Maldives beach
Traumstrand

The Residence Falhumaafushi und The Residence Dhigurah sind Schwesterresorts, die auf zwei benachbarten Privatinseln liegen, im Süden der Malediven. Von Malé aus muss man also noch etwa eine Stunde gen Süden fliegen. Doch das ist alles andere als vertane Zeit, da man einen sagenhaften Blick über die Atolle und Inseln hat, die im türkisblauen Meer unter einem liegen.

Die beiden Resorts

Beide Resorts sind einfach traumhaft und vom Aufbau sehr ähnlich. Meine ersten drei Tages des Aufenthalts habe ich in The Residence Dhigurah verbracht. Als ich mit dem Speedboot auf die Insel zufuhr, war es tatsächlich wie in einem Traum. Immer näher kamen die Palmen und der schneeweiße Sand auf mich zu und als ich dann das Boot verließ konnte ich mein Glück wirklich kaum fassen: so eine wunderschöne Resortinsel. Alles sieht haargenau so aus, wie ich es zuvor auf Bildern gesehen habe.

Die Insel ist gerade einmal zwei Kilometer lang, aber unter anderem das macht den Aufenthalt dort so bequem und unkompliziert. Wer hier bucht, wohnt in einer Villa, mit privatem Pool und teilweise Strandlage. Nach wie vor fällt es mir schwer das unbeschreibliche Gefühl zu beschreiben in meinem eigenen Villapool zu schwimmen, während ich nur ein paar Meter entfernt den weißen Strand sehe und das Meer höre. Und auch ansonsten sind die Villen in diesem Resort sehr schön, exklusiv und luxuriös – hier mangelt es einem einfach an nichts: weder an Platz, noch an Atmosphäre (wunderschönes Interieur) oder an gutem Service (sogar ein eigener Butler).

pool maldives
Privater Pool, umgeben von grünen Pflanzen
the residence resort maldives
Entspannung vorprogrammiert

Was die Verpflegung betrifft, ist hier ebenfalls für alles gesorgt, denn in The Residence Dhigurah kann man ein All Inclusive Package buchen und sich an tollen Buffets mit internationalen Köstlichkeiten bedienen oder im Beach-Club-Restaurant a la carte essen.

Nach drei Tagen Aufenthalt wechsle ich ins Nachbarresort The Residence Falhumaafush. Über eine fast einen Kilometer lange Brücke werde ich mit dem Buggy dorthin gefahren und sehe abermals eine wunderschöne Insel vor mir liegen.

malediven resort

Auch hier kann man in Strandbungalows wohnen, was es hier aber auch gibt, sind die spektakulären Wasserbungalows, die so gebaut sind, dass man auf dem Wasser wohnt. So einen beziehe ich für die kommenden vier Tage.

Obwohl man schon direkt über dem Meer wohnt, hat man auch hier einen privaten Pool an der Villa und kann dort schwimmen, während man das Rauschen der Villen des indischen Ozeans hört. Das ist so eine typische “Once in a lifetime experience”, auf die ich schon seit Jahren hingefiebert habe. Wobei ich mittlerweile natürlich sehr hoffe, dass es nicht bei einem Mal im Leben bleiben wird.

maldives water bungalow
Geht es noch schöner?
sunset the residence maldives

Angebot der Hotels und Unternehmungen

Beide Resorts sind sehr exklusiv ausgesstattet und haben ein ähnliches Angebot, wenn es um die Einrichtungen, Touren und Ausflüge geht. Natürlich konnte ich während meines einwöchigen Aufenthalts nicht alles erleben und testen, aber doch schon sehr viel, was ich hier im Folgenden einmal auflisten möchte:

  • Fahrräder: zu jeder Villa und jedem Bungalow gehören Fahrräder, mit denen man sich unkompliziert auf der Insel fortbewegen kann.
  • Beachclubs: Beide Resorts haben jeweils einen Beachclub, in dem man im riesigen Pool schwimmen kann, auf Poolbetten in der Sonne aalen, lecker essen und Drinks schlürfen.
  • Fitness: Auch Fittnessworkouts kann man natürlich machen – in den Fittnessbereichen, die beide Resorts haben.
  • Tauch- und Snorkeling-Station: Wie könnte es anders sein – die Malediven haben eine sagenhafte Unterwasserwelt und dementsprechend sind sie natürlich auch ein Paradies zum Schnorcheln und Tauchen, so dass die Hotels selbstverständlich auch Diving Centres haben, wo man Kurse buchen und Equipment leihen kann. Hier starten zudem Dolphin-Watching-Cruises – eine traumhafte Erfahrung.
  • Spa: Was wäre ein erstklassiges Resort, ohne ein erstklassiges Spa? Aber mehr dazu im nächsten Absatz.

dolphin maldives
Einer der vielen der vielen Delphine, die ich gesehen habe
beachclub the residence

Die Spas

In beiden Resorts gibt es jeweils ein “Spa by Clarins”, in dem man mit Blick auf den Ozean relaxen und luxuriöse Beauty- und Wellness-Treatments genießen kann. Clarins ist eine hochwertige Kosmetikmarke, die ihren Ursprung bereits in den 50er Jahren in Paris hatte, als Jacques Courtin-Clarins dort sein erstes Kosmetikinstitut eröffnete. Clarins war ein Pionier der natürlichen Kosmetik und seine Produkte sind mit hochwirksamen Pflanzenextrakten angereichert.

Als ich am letzten Tag meines Aufenthalts in The Residence Maldives Falhumaafushi meinen Massagetermin im Spa by Clarins habe, schreite ich schon mit großer Vorfreude über die kleine Brücke zu den Spa-Pavillons, so schön ist das Setting des Spas. Und auch das Treatment selbst ist mehr als wundervoll: extrem entspannend und genau der richtige Ausklang für eine paradiesische Reise wie diesen.

spa clarins
spa the residence

The Residence Maldives – Bildimpressionen

Breakfast with a view
Toller Lunch Snack
Badewanne mit Blick auf den Ozean
Geburtstagsüberraschung
Hier lässt es sich wohnen
Dream Beach
Dolphin Cruise Boot
Aussicht vom Spa
Private Pool
Wenn die Nacht kommt…

Die Reise war ein individueller Presseaufenthalt: Herzlichen Dank an die Resorts für die Einladung und Michaela Suska für die Organisation. Ich hatte einen sagenhaften Aufenthalt und komme gerne wieder.

2 Kommentare

  1. Das sieht wirklich absolut traumhaft aus! Kaum zu glauben, so schön!

  2. Omg! So eine Reise ist mein absoluter Traum! Wollte immer schon mal auf die Malediven – die Bildern machen richtig Lust aufs Reisen!
    LG Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.