Billig reisen – meine persönlichen Tipps

Viel oder zumindest regelmäßig reisen. Das ist für viele ein Traum. Wäre da nicht das Problem mit dem lieben Geld. Denn Reisen kosten, und je nachdem, was man sich vornimmt, nun einmal auch nicht gerade wenig. Doch wenn man einige Tipps und Tricks beherzigt, dann ist billig reisen durchaus eine Option. Und da ich ja nun wahrlich viel Erfahrung im Reisen sammeln konnte, möchte ich hier einige meiner Tipps mit euch teilen.

Die Wahl des Reiselandes

Ganz enntscheidend ist natürlich die Wahl des Reiselandes. Wer aktuell eher knapp bei Kasse ist, sollte vielleicht nicht unbedingt Norwegen oder Australien für die nächste Reise auswählen, sondern ein Land, in welchem man relativ günstig Urlaub machen kann. Am idealsten ist es natürlich, wenn es sich zudem auch nicht zu weit weg befindet, so dass auch die Anreise nicht extrem teuer wird. Ich selbst habe besonders in meiner Studentenzeit immer aktiv nach solchen Reiseländern Ausschau gehalten, um billig reisen zu können. Besonders gute Erfahrungen habe ich diesbezüglich mit den folgenden Reiseländern gemacht (preiswert und es hat mir dort gefallen):

Kroatien

Marokko

Polen

Slowenien

Tunesien

Türkei

Billig reisen Tunesien
In der Tunesischen Wüste: ein Reiseland, das billig reisen ermöglicht

Die Reisezeiten

Dann versteht sich natürlich fast von selbst, dass es Zeiten gibt, zu denen man billiger reisen kann, als zu anderen. Klar, sobald Schulferien sind, gehen die Preise sofort in die Höhe. Natürlich auch an Feiertagen, wie Weihnachten oder Ostern. Je nach Reiseziel sind jedoch auch die Feiertage anderer Länder relevant. Zum Beispiel habe ich kürzlich eine Malediven-Reise gebucht, wobei dann die Frau im Reisebüro mir den Tipp gab unbedingt nach dem Chinesischen Neujahr zu buchen, da zu dieser Zeit sehr viele Chinesen die Malediven besuchen. Oder Regen- bzw-. Trockenzeit können an manchen Zielen eine maßgebliche Rolle für den Preis spielen. Macht euch also intensiv Gedanken darüber, wann ihr reisen möchtet und wann an euren anversierten Reiseziel Haupt- und Nebensaison herrschen. Die Termine für Deutsche Schulferien solltet ihr aber definitiv immer vor der Planung prüfen.

Sommer, blauer Himmel, ein Traum, doch trotzdem ist es billiger in der Nebensaison zu reisen

Preiswerte Verkehrsmittel

Ebenfalls super ins Geld gehen können natürlich die Verkehrsmittel. Viele Urlaubsreisen werden ja mit dem Flugzeug angetreten. In meinem Fall fliege ich dann zumeist, da ich ja in Köln wohne, vom Flughafen Köln Bonn ab. Ich selbst habe keinen Führerschein, so dass ich meist mit der S-Bahn dort hin fahre, doch viele reisen ja lieber mit dem Auto zum Flughafen, gerade auch wenn mehrere Personen zusammen fliegen. Doch parken am Flughafen Köln (oder natürlich auch an anderen) kann teuer werden, wenn man sich vorher nicht nach einer günstigen Parkmöglichkeit erkundigt. Deswegen empfehle ich, dass ihr mit Parkos die besten Preise, zum Beispiel für den Köln Bonn Flughafen Parken sucht. Hier werden euch verschiedene Parkmöglichkeiten rausgesucht, gestaffelt nach Preisen, was sehr hilfreich und übersichtlich ist.

Ansonsten gilt es natürlich immer zu versuchen, günstige Flüge zu bekommen. Auch hier bieten sich Vergleichsseiten an wie zum Beispiel Opodo, Flüge.de oder ähnliches. Ich habe übrigens mal gelesen, dass durchschnittlich am Dienstag die günstigsten Flüge zu buchen seien.

Billige Unterkünfte

Auch das Wohnen am Reiseziel kann natürlich ganz schön ins Geld gehen. Wenn ihr billig reisen möchtet, so sollte natürlich auch die Unterkunft nicht allzu viel kosten. Seid ihr ganz hartgesottene Reisende? Dann könnt ihr euch natürlich in ein Mehrbettzimmer in einem Hostel einquatieren, was wohl zumeist die günstigste Variante ist, aber für Introvertierte wie mich, die abends Ruhe wollen, ist es keine Option. Trotzdem wohne ich auch oft in Hostels, dann in Einzelzimmern, die man oft schon so für 40 Euro die Nacht bekommt (einfach auf Booking.com unter “Hostels” suchen). Ansonsten macht es auch Sinn bei Airbnb nach Unterkünften zu schauen, die teilweise preiswerter sind als Hotels. Und wenn ihr dort speziell “Küche” in den Suchfilter eingebt, dann könnt ihr in eurer Wohnung auch noch kochen und spart das teilweise teure Essengehen.

Ach, und manchmal kann man auch bezahlbaren Luxus finden, wenn man auf den entsprechenden Portalen nach Schnäppchen sucht, die beispielsweise auf Secret Escapes.

Eine Luxusunterkunft ist selten billig, aber sie kann mit dem richtigen Deal sehr bezahlbar sein

Übrigens gibt es ja einige Leute, die darauf schwören, die Unterkünfte erst vor Ort zu suchen. Ich selbst muss dazu sagen, dass ich damit weniger gute Erfahrungen gemacht habe, denn die Preise, welche mir an der Rezeption genannt wurden, waren eigentlich immer teurer als auf Buchungsplattformen im Internet. Somit würde ich Unterkünfte schon immer vor der Reise suchen und auch buchen.

Fazit

Solltet ihr all diese Tipps beherzigen, so ist billig reisen gar nicht so utopisch. Hier noch einmal die Zusammenfassung der relevanten Punkte:

Nicht zu teures Reiseland auswählen

Bei den Reisezeiten darauf achten, dass am Ziel Nebensaison herrscht

Nicht zu teure Verkehrsmittel wählen und eine günstige Alternative zum Parken am Flughafen finden

Unterkünfte suchen, die nicht so viel kosten

Billig reisen – weitere Artikel

Hier findet ihr noch einige meiner Artikel, in denen ich über meine Reisen in preiswerten Reiseländern schreibe.

Tunesien Süden – atemberaubende Schönheit

Casablanca Tipps

Istanbul – Mövenpick Istanbul Golden Horn

Mein Nordafrika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.