Online Fremdsprachen lernen

Parallel zu meiner Tätigkeit als Bloggerin, bin ich Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache. Meine Schüler sind Erwachsene aus aller Welt, die entweder in Deutschland studieren oder arbeiten wollen, oder aber die deutsche Sprache einfach aus Interesse lernen. Ich liebe diese Arbeit sehr und sie erfüllt mich zutiefst, zum einen, da ich wirklich das Gefühl habe, etwas Sinnvolles zu tun, zum anderen, da sie mich mit Menschen aus allen möglichen Kulturen und Ländern verbindet. Vor der Corona-Pandemie habe ich ausschließlich Präsenzunterricht erteilt, für Sprachinstitute, Hochschulen, manchmal auch privat, jedoch immer Face to Face. Online Fremdsprachen lernen war zu dem Zeitpunkt noch nicht allzu weit verbreitet. Doch durch die Pandemie wurden natürlich viele neue Online-Formate geschaffen und auch ich musste mich darauf umstellen, meinen Unterricht am Computer abzuhalten.

online fremdsprachen lernen
Onlineunterricht kann von überall stattfinden

Online Fremdsprachen lernen – viele Vorteile

Zunächst fiel es mir sehr schwer, da ich einfach daran gewöhnt war, vor einer Klasse zu stehen und mit meinen Kursteilnehmern live zu interagieren. Doch je mehr ich mich an die neue Technik gewöhnte, desto mehr Vorteile sah ich auch. Zum Beispiel konnte ich jetzt unterrichten, von wo aus ich wollte. Lediglich eine stabile Internetverbindung brauchte es.

So war ich im Frühjahr beispielsweise einen Monat lang auf Mallorca, während bei uns noch Lockdown herrschte, genoss die Sonne und unterrichtete von der spanischen Insel aus. Da ich schon lange einen Faible für das Leben als Digitale Nomadin habe, ist es im Nachhinein sogar eine Entwicklung, die ich für mich begrüße.

Im Frühjahr 2021 auf Mallorca

Und auch für die Teilnehmer von Kursen bietet das neue große Unterrichtsangebot für online Fremdsprachen lernen zahlreiche Vorteile:

  • Man kann am Unterricht von überall auf der Welt teilnehmen.
  • Die Auswahl an Lehrern ist sehr groß und man kann leichter eine passende Lehrkraft für sich finden.
  • Man kann auch die Unterrichtsinhalte und die Zeiten des Unterrichts genauer auf sich zuschneiden, da die Auswahl an verschiedenen Kurskonzepten viel größer ist, als wenn es nur Kurse vor Ort gibt.

Online Fremdsprachen lernen – die Plattform italki

Eine Plattform, die Online-Sprachlehrer und Teilnehmer verbindet, ist zum Beispiel italki. Hier wird Einzelunterricht in mehr als 150 Sprachen angeboten, es gibt eine Online-Community, um sich auszutauschen und auch außerhalb des Klassenzimmers zu lernen. Aktuell überlege ich auch, ob ich mich als Lehrerin bei italki registriere, um ganz individuell weltweit meine Deutsch-Schüler finden zu können, da mir die Plattform wirklich viel Flexibilität und neue Möglichkeiten zu bieten scheint.

Kevin Chen ist CEO und Mitbegründer von italki.com und erklärt in einem Interview, was die Zukunft bringt und wohin sich diese innovative Bildungsplattform entwickeln wird. Dieses Interview finde ich persönlich sehr spannend, da es viele neue Perspektiven in der Bildungslandschaft aufzeigt, und möchte es deshalb hier mit euch teilen.

Als italki an den Start ging, veränderte es die Welt des Online-Lernens. Erzählen Sie uns von italki und seiner Mission.

Immersives Lernen – Ich habe in der High School jahrelang Französisch gelernt und konnte am Ende kein einziges Wort davon sprechen. Viele Jahre später ging ich nach Shanghai und studierte Chinesisch an der Universität. Ich habe viel mehr Fortschritte gemacht. Das liegt nicht daran, dass meine Lehrer besser waren. Auch nicht, weil meine Lehrbücher besser waren. Sondern weil ich die Sprache in einer natürlicheren Umgebung anwenden konnte. Das war die Idee hinter italki: dass wir die Technologie nutzen können, um die gleiche intensive Erfahrung zu machen. Anstatt irgendwo hinfliegen zu müssen, um eine Sprache zu lernen, könnte man sich per Videochat mit Menschen auf der ganzen Welt online verbinden und voneinander lernen.

Echte Innovation – Bei vielen Technologien geht es darum, Menschen zu ersetzen, aber bei italki geht es darum, Menschen zu verbinden. Letztlich führt nur das dazu, dass man fließend spricht. Mit italki wenden wir auch die Konzepte der sozialen Netzwerke und Marktplätze auf den Sprachlernprozess an. Wir glauben, dass sich die Bildungsbranche radikal verändert und dass wir Teil einer tektonischen Verschiebung hin zu einer persönlicheren, flexibleren, authentischeren und effektiveren Online-Welt des schülerzentrierten Lernens sind.

Wie hat sich die Pandemie auf das Online-Lernen mit italki ausgewirkt?

The New Normal – COVID hat der Welt ein Leben im Internet aufgezwungen, was die Einführung von Online-Technologien in allen Branchen beschleunigt hat. Die anfängliche Skepsis gegenüber vielen Online-Diensten ist also nicht mehr vorhanden. Denken Sie an den Lebensmitteleinkauf und die vielen Menschen, die das nie gemacht haben. Plötzlich waren sie gezwungen, online einzukaufen, und stellten fest, dass das ziemlich gut ist, und werden es auch weiterhin tun. In ähnlicher Weise ist der Gedanke, dass Menschen online mit Lehrern lernen können, nicht länger eine seltsame Idee – es ist jetzt normal.

Smarte Lösungen – Bei italki verzeichneten wir 2020 und 2021 ein enormes Wachstum. In einem Umfeld, in dem viele nicht zur Schule gehen konnten, waren wir ein Ort, an dem die Menschen weiter lernen konnten. In einer Zeit, in der so mancher Lehrer nicht arbeiten konnte, boten wir eine weitere Einkommensquelle. Ich glaube, viele Menschen sahen die Pandemie auch als Chance, ihren Lebensstil zu ändern, indem sie einige alte Aktivitäten durch neue, bessere ersetzten und daran arbeiteten, ihre Ziele zu erreichen. Viele Menschen hatten das persönliche Ziel, eine Sprache zu lernen, aber sie hatten einfach nicht die Zeit oder den Kopf, dies zu tun. Für sie war COVID eine Gelegenheit, dieses Ziel zu erreichen.

Was sind die Vorteile des Online-Lernens mit italki?

Lage und Erreichbarkeit – Es gibt keinen Grund, von einem Sprachlehrer zu verlangen, dass er in Ihrer Nähe wohnt. Dennoch gehen die meisten Menschen auf diese Weise an das Sprachenlernen (und viele andere Dienstleistungen) heran. Mit italki können Sie einen großartigen Lehrer für jede Sprache finden, der Sie von überall aus unterrichtet.

Flexibilität – Beim Online-Lernen kann ein Student an jedem Ort und zu jeder Zeit lernen. Sie können zu Hause oder bei der Arbeit sein. Sie können am Wochenende, in der Nacht, morgens oder in der Mittagspause lernen. Sie können jedes Gerät benutzen, das Sie bevorzugen. Solange Sie eine Internetverbindung haben, können Sie mit der Welt verbunden sein.

Personalisierung – Sie können so lernen, wie es für Sie am besten ist. Vielleicht wünschen Sie sich einen Lehrer, der es mit der Grammatik genau nimmt, oder einen Lehrer, der Ihre Liebe zum Sport teilt. Vielleicht bevorzugen Sie eine zweistündige Lektion einmal pro Woche oder Sie lernen besser mit 30 Minuten Unterricht pro Tag. Die Welt ist riesig, und italki bietet Lehrer, die Sie unterstützen können. Diese Personalisierung ist ein Schlüsselelement des schülerzentrierten Lernens, welches unserer Meinung nach die Richtung vorgibt, wohin das Bildungswesen sich bewegt.

Effizienz und Motivation – Die City University of New York kam in einer Studie zu dem Schluss, dass italki die effizienteste Methode zum Sprachenlernen ist. 19 Stunden mit italki entsprechen einem College-Semester. Aber ich denke, die wirkliche Erkenntnis lag nicht in der reduzierten Zeit oder dem zusätzlichen Nutzen für die mündlichen Fähigkeiten, sondern in der Auswirkung auf die Motivation der Teilnehmer: 98 Prozent hatten Spaß am Lernen und planten, auch nach dem Studium weiter zu lernen.

Kulturelle Verbindung – italki hilft Menschen, Kontakte zu knüpfen, andere Perspektiven zu verstehen und mehr über andere Kulturen zu erfahren. Man lernt eine Sprache nicht nur, um eine hohe Punktzahl in einem Grammatiktest zu erreichen. Letztlich lernen Sie eine Sprache, um einen anderen Ort kennenzulernen.

Wohin wird sich das Online-Lernen Ihrer Meinung nach entwickeln?

Globalisierung – Auf der Verbraucherseite werden wir sehen, dass die Globalisierung, sowohl wirtschaftlich als auch kulturell, das Sprachenlernen weiter vorantreiben wird. Die Fähigkeit zu kommunizieren ist eine entscheidende Fähigkeit in der globalen Wirtschaft, und dies wird sich über Englisch hinaus auf andere Weltsprachen ausdehnen. Langfristig werden die Menschen feststellen, dass sie mit Kollegen aus der ganzen Welt zu tun haben, sei es durch Zuwanderung und Reisen oder durch dezentrale Teams und Remote-Working.

Bildungswachstum – Ich denke, wir werden erleben, dass die Menschen immer mehr Zeit und Geld in Bildung investieren. Bildung ist ein entscheidendes Unterscheidungsmerkmal für die Produktivität eines Landes, die Einkommensmobilität sowie die Gesundheits- und Lebensbedingungen. Die Fähigkeit, in einem zunehmend internationalen Umfeld zu arbeiten, wird eine wichtige Voraussetzung für Einkommensfreiheit sein.

Datenanalysen – Ich sehe eine stärkere Integration von Bildung und Technologie. Ich denke, dass die Daten im Bildungsbereich stark fragmentiert sind und für echte Erkenntnisse zusammengeführt werden könnten. Was sagen die Daten darüber aus, wie Menschen Sprachen lernen? Wenn wir mehr Daten von verschiedenen Diensten sammeln, sollten wir im Laufe der Zeit in der Lage sein, einige wichtige Erkenntnisse darüber zu gewinnen, welche Aktivitäten und Lernmethoden für den Sprachunterricht wirklich funktionieren und wer mit welcher Art von Anregung und Unterstützung gut zurechtkommt. Dies könnte den Menschen helfen, schneller zu lernen, größere Fortschritte zu machen, den Lernprozess zu genießen und wenig effiziente Methoden zu vermeiden. Natürlich glaube ich, dass die größte Veränderung darin besteht, dass sich immer mehr Menschen mit dem Online-Sprachunterricht anfreunden.

Wie geht es mit italki weiter?

Wachstum – Wir expandieren auf der ganzen Welt und erreichen immer mehr Nutzer. Wir glauben, dass viele Menschen auf der Welt noch nie eine Online-Lektion mit einem Live-Lehrer ausprobiert oder mit einem Sprachpartner in einem anderen Land gesprochen haben. Unser Ziel ist es, das zu ändern.

Innovation – Wir entwickeln weiterhin Funktionen, die italki zur besten Plattform überhaupt machen. Unser neues, verbessertes italki-Klassenzimmer beispielsweise ist unsere eigene Technologie, und wir haben neue Tools eingeführt, die den Unterricht auf die nächste Stufe heben. Zwei Beispiele sind das Whiteboard, mit dem Sie zeichnen, schreiben und Formen erstellen können, was zu besonders interaktiven Lektionen führt. Dann gibt es noch den Lektionsplan, der es dem Lehrer ermöglicht, für jeden Schüler einen schriftlichen Lektionsplan hochzuladen, um den Unterricht noch individueller zu gestalten. All dies wird zu einer umfassenderen Sprachlernerfahrung führen, die mehr Schülern auf ihrem Weg zum sicheren Umgang mit der Sprache helfen wird.

Dieser Beitrag enthält Werbung: vielen Dank an Primo PR und italki!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.